03. November 2019
03.11.2019

Palme erschlägt Frau vor der Kathedrale auf Mallorca

Eine Windböe hat im Parc de la Mar eine Palme umgerissen. Sie fiel auf eine 41-Jährige, die dort offensichtlich mit ihrem Kind unterwegs war. Ein Augenzeuge berichtet der MZ, was er erlebt hat

03.11.2019 | 13:27
Die Sanitäter versuchten, die Frau wiederzubeleben.

Die heftigen Windböen auf Mallorca haben zu einem tragischen Todesfall geführt. Am Sonntag (3.11.) riss der Wind eine Palme vor der Kathedrale von Palma de Mallorca um. Dabei wurde eine 41 Jahre alte Frau getötet, die dort unterwegs war. Ein Augenzeuge berichtet der MZ, wie er die Situation erlebte.

Mike Harnoß (44) ging um kurz vor 12 Uhr mittags zur selben Zeit dort spazieren, der deutsche Tauchlehrer wollte sich die Kathedrale ansehen. "Es war schon heftig windig, dann hörte ich ein Knacken, aus dem Augenwinkel sah ich, wie die Palme abbrach. Wäre sie nach rechts, statt nach links gefallen, hätte sie mich getroffen." Die Palme fiel mit dem oberen, knubbligen Teil der Frau von hinten auf den Kopf. "Wir sind mit 10 Mann hingerannt, um die Palme von der Frau zu ziehen. Mitten im Gestrüpp stand ein kleines Mädchen und schrie nach seiner Mutter." Unter den Ersthelfern war ein Arzt, der feststellte, dass die Frau keinen Puls hatte und nicht atmete. Geblutet hat sie nicht. "8 bis 10 Minuten lang versuchte er, die Frau zu reanimieren. Dann kam der Krankenwagen." Eine Frau habe sich um das weinende Kind gekümmert. 

Die eintreffenden Rettungskräfte versuchten dann ebenfalls erfolglos, die Frau vor Ort wiederzubeleben. Nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" handelt es sich bei der Frau um eine Brasilianerin, die mit ihrem Kind (10) und ihrem mallorquinischen Ehemann (39) unterwegs war. Das Kind erlitt einen Schock und ist in Behandlung eines Psychologen. 

Die Stadt Palma hat inzwischen angekündigt, die Reste der Palma auf einen Krankheitsbefall analysieren zu lassen. Die letzte Inspektion der Bäume fand im September statt

Der Wetterdienst Aemet hat für Sonntag Warnstufe Orange ausgegeben. Am Nachmittag beruhigte sich der Wind in Palma de Mallorca. Die Feuerwehr war auf der ganzen Insel im Einsatz, um herabfallende Äste aus dem Weg zu räumen. Gegenstände wurden durch die Luft gewirbelt, es herrschten teilweise Windgeschwindigkeiten zwischen 80 und 110 km/h. Aemet warnte davor, sich der Küste zu nähern, da hohe Wellen gegen die Ufer schlagen. Erst kürzlich wurde ein Touristenpaar von einer Welle ins Meer gerissen. /lk

In einer früheren Version der Meldung wurde das Alter der Frau mit 37 angegeben. 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |