23. Dezember 2019
23.12.2019

Sturm Fabien reißt auf Mallorca Bäume um

Auf dem spanischen Festland kam es zu Todesopfern. Davon blieb die Insel verschont

23.12.2019 | 08:32
Die Feuerwehr musste mehrfache die Straßen von umgestürzten Bäumen befreien.

Windböen des Sturms Fabien haben am Sonntag (22.12.) auf Mallorca Geschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometern pro Stunde erreicht und etlichen Schaden angerichtet. Todesopfer oder Verletzte musste die Insel nicht beklagen, während es auf dem spanischen Festland während der vergangenen Tagen zu sieben Todesfällen wegen der beiden Sturmtiefs Elsa und Fabien kam.

Auf Mallorca stürzten mehrfach Bäume um. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, um die Straßen freizuhalten. In Palmas Stadtviertel Son Fortesa riss der Wind ein Metallhäuschen von der Dachterrasse eines Wohnhauses und ließ es 100 Meter weiter auf ein paar geparkte Autos krachen. Am Einkaufszentrum Ocimax wurde das Werbeschild eines Geschäftes heruntergerissen. In Porreres fiel in mehreren Straßenzügen der Strom aus.

Am Montag (23.12.) lässt der Wind auf Mallorca nach. Es gilt nach wie vor die Warnstufe Gelb wegen hoher Wellen. Lassen Sie bei Spaziergängen an der Küste besondere Vorsicht walten. Immer wieder kommt es auf der Insel vor, dass eine plötzliche unerwartet hohe Welle Fußgänger ins Meer spült. Dabei ist es in der Vergangenheit auch schon zu Todesfällen gekommen. Zu Weihnachten soll das Wetter dann angenehm friedlich sein. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |