09. März 2020
09.03.2020

Sa Garrigueta Rassa: Steinbruch-Betreiber reagiert auf Beschwerden

Unklar ist, ob die Firma an ihren ursprünglichen Plänen etwas verändert

09.03.2020 | 11:00
Seit 15 Jahren ist hier Ruhe. Gehen die Sprengungen bald wieder los?

Das Unternehmen, das den Steinbruch Sa Garrigueta Rassa bei Establiments auf Mallorca wiederbeleben will, möchte nun auf die zahlreichen Beschwerden reagieren, die Anwohner und Umweltschützer eingereicht haben. Das erklärte der Leiter des Unternehmens Terral Holding, Jaime Fernández, im Gespräch mit der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Die insgesamt 36 Beschwerden werde man thematisch gruppieren und dann auf jede einzelne schriftlich antworten, bevor man schließlich die Lizenz beantrage. Ob man das ursprüngliche Projekt dabei verändern werde, ließ Fernandez zunächst unklar.

Hintergrund: Warum Anwohner gegen die Renaturierung eines Steinbruchs protestieren

Der alte Steinbruch wurde vor 15 Jahren geschlossen, nachdem sich Anwohner in Galilea, Puigpunyent und Establiments wegen Lärmbelästigung, Bauschäden und sogar herunterfallenden Steinen durch die regelmäßigen Sprengungen beschwert hatten. Nun beantragte eine andere Firma, das Gelände wieder zu renaturieren. Anwohner befürchten, dass sich hinter der Renaturierung tatsächlich ein Projekt versteckt, dass die wirtschaftliche Nutzung des Geländes anvisiert.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |