23. September 2020
23.09.2020
Mallorca Zeitung

Busfahrer-Streik in Palma de Mallorca nach Marathon-Verhandlung beigelegt

23.09.2020 | 09:01
José Hila bei den Verhandlungen.

Bis 4 Uhr morgens wurde verhandelt: Im Streik der Busfahrer der städtischen Verkehrsbetriebe von Palma de Mallorca gibt es seit dem frühen Mittwochmorgen (23.9.) eine Einigung. Der mehr als einwöchige Streik ist ausgesetzt, die Linienbusse fahren wieder im Normalbetrieb. Noch müssen aber die Mitarbeiter in einer Abstimmung der Einigung zustimmen.

Nachdem die Verhandlungen auch nach Tagen nicht vorangekommen waren, hatte sich zuletzt Bürgermeister José Hila eingeschaltet und einen Vorschlag unterbreitet. Über diesen war dann ab Dienstag verhandelt worden. Die Stadtverwaltung sicherte unter anderem zu, Buslinien, die wegen der geringeren Nachfrage in der Pandemie eingestellt worden waren, nach und nach wieder in Betrieb zu nehmen, so etwa die Linie 19 zur Universität ab 28. September oder die Linie 31 im Oktober. Im Streit um den Wochenenddienst in der Werkstatt soll es ein Schlichtungsverfahren geben. 

Der Konflikt hatte sich Anfang der Woche verschärft, wütende Busfahrer hatten zeitweise den Verkehr auf dem Innenstadtring gesperrt. Immer wieder mussten Busse ins Depot zurückkehren, weil sie offenbar von wütenden Fahrgästen mit Eiern beworfen worden waren. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |