17. Dezember 2020
17.12.2020
Mallorca Zeitung

Weitere Festnahme im Skandal um die Hafenbehörde

Einem Unternehmer wird vorgeworfen geheime Informationen aus der Ermittlungsakte erhalten und weitergegeben zu haben

17.12.2020 | 12:28
Dem nun festgenommenen Unternehmer wird Geheimnisverrat vorgeworfen.

Im Rahmen der Ermittlungen im mutmaßlichen Korruptionsskandal in der Balearischen Hafenbehörde (APB) in Palma de Mallorca ist am Dienstag (15.12.) eine weitere Person festgenommen worden. Der Unternehmer J.D.B. steht im Verdacht, Informationen aus der Ermittlungsakte illegal erhalten und weitergegeben zu haben. Die Ermittlungsakten sind nach wie vor unter Verschluss, theoretisch haben darauf zur Zeit nur die Richterin, die Staatsanwaltschaft und die Ermittler der Guardia Civil Zugriff. J.D.B. wird Geheimnisverrat vorgeworfen. Nach der Aussage vor Gericht wurde der Mann freigelassen.

Im Mittelpunkt des Skandals steht der ehemalige Leiter der Hafenbehörde, Juan Gual de Torrella, der im Juli nach seiner Festnahme von seinem Posten zurücktrat. Gual de Torrella steht im Verdacht, sein Amt missbraucht zu haben, um sich persönlich zu bereichern. Der Geschäftsmann, der der Behörde seit 2015 vorstand, hatte zuvor durch eine Pleite mit einem Familienbetrieb Millionenschulden angehäuft. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |