03. Januar 2021
03.01.2021
Mallorca Zeitung

Impfquote in Seniorenheimen auf den Balearen liegt jetzt bei 20 Prozent

14-Tage-Inzidenz auf Mallorca auf sehr hohem Niveau leicht gesunken. Am Sonntag (3.1.) haben Massentests in Palmas Gesundheitsbezirk Son Serra-La Vileta begonnen

03.01.2021 | 18:06
Massentests in Palma.

Bislang sind rund 20 Prozent der Bewohner und Angestellten in den Seniorenheimen auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln geimpft, insgesamt 2.195 Personen. Das hat die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez am Sonntag (3.1.) gegenüber der Agentur Europa Press erklärt. Die Kampagne in den Heimen soll bis Ende Januar abgeschlossen sein. Am Montag werde die Lieferung von 5.800 Dosen Impfstoff auf den Balearen erwartet, weitere Lieferungen in gleicher Menge sollen in den kommenden Wochen folgen. 

Die Corona-Inzidenz auf Mallorca hat sich unterdessen in den ersten Tagen des neuen Jahres auf sehr hohem Niveau stabilisiert - sofern die am 1. Januar sowie am Wochenende geringere Zahl von Tests aussagekräftig genug ist. So gibt das balearische Gesundheitsministerium die 14-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern am Sonntag (3.1.) mit 608 Fällen an, wie Europa Press berichtet. Am Dienstag zuvor lag dieser Wert bei 635.

Die Lage auf den Balearen sei mit Ausnahme von Ibiza in den vergangenen Tagen stabil gewesen, wird Gesundheitsministerin Gómez zitiert. Am Montag (4.1.) werde man entscheiden, ob die Restriktionen auf der Nachbarinsel verschärft werden müssten. Auf Mallorca gilt bereits die höchste Risikostufe. Balearenweit liege die 14-Tage-Inzidenz derzeit bei 545 Fällen pro 100.000 Einwohnern.

Übersicht: Das sind derzeitigen Corona-Regeln auf Mallorca

Das balearische Gesundheitsministerium veröffentlichte zwar am Sonntag keine Tagesstatistik über die aktuellen Corona-Zahlen. Gegenüber Europa Press hieß es aber, dass die Zahl der Intensivpatienten in den Krankenhäusern auf den Balearen seit Samstag um 7 auf 82 gesunken sei. Auf Station würden 322 Covid-19-Patienten behandelt, einer weniger als am Vortag.

Begonnen haben unterdessen am Sonntag Massentests in Palmas Gesundheitsbezirk Son Serra-La Vileta, wozu auch das Villenviertel Son Vida gehört. Bei 634 getesteten Personen wurden drei positive Fälle diagnostiziert. In dem Bezirk sind in den kommenden Tagen insgesamt rund 27.000 Personen zu den freiwilligen Schnelltests aufgerufen, wie es in einer Pressemitteilung vom Sonntag heißt. Seit Dezember habe man acht Massentests organisiert, bei den 31.520 Proben seien 241 Fälle diagnostiziert worden. 

Ministerpräsidentin Francina Armengol appellierte per Twitter ein weiteres Mal zu maximaler Vorsicht. "Das Virus zu stoppen und uns zu schützen, liegt in der Hand von uns allen."  /ff

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |