18. Januar 2021
18.01.2021
Mallorca Zeitung

Am "Lochfelsen" von Mallorca scheint es kein Corona zu geben

Menschenansammlungen am Wochenende und ein geöffneter Kiosk rufen die Guardia Civil und den Bürgermeister von Deià auf den Plan

18.01.2021 | 15:40
Am "Lochfelsen" von Mallorca scheint es kein Corona zu geben
Beliebtes Fotomotiv: der Felsen Sa Foradada.

Der Aussichtsplattform oberhalb des "Lochfelsens" Sa Foradada nahe Deià im Nordwesten von Mallorca ist ein beliebter Treffpunkt, vor allem abends zum Sonnenuntergang. Das hat sich auch in der Corona-Pandemie nicht geändert. Zeitweise musste die Aussichtsplattform gar ganz gesperrt werden, weil sich hier zu viele Menschen trafen. 

Nun gibt es neuen Ärger. Auf einem Video, das im Internet zirkuliert, sieht man Menschen, die ohne Masken auf den Sitzgelegenheiten des dortigen Kiosks sitzen, der entgegen der Bestimmungen geöffnet hat.

Das Video, das offenbar von Sonntagnachmittag (17.1.) stammt, alarmierte den Bürgermeister von Deià, Lluis Apesteguía. Er informierte die Guardia Civil,  die daraufhin an der Aussichtsplattform vorstellig wurde. Bis dahin war der Kiosk aber bereits verlassen, die Ordnungshüter mussten wieder abziehen.

Nach MZ-Informationen war es bereits am Samstagnachmittag zu ähnlichen Szenen gekommen. Zahlreiche Ausflügler nutzten das schöne Wetter, um sich an dieser Stelle zu versammeln. Auch an diesem Tag war der Kiosk geöffnet. Bereits im August hatte das Rathaus in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr den Aussichtspunkt gesperrt, weil es wiederholt zu Menschenansammlungen gekommen war. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |