Auf Mallorca schneit es weiter und die Schneedecke auf dem Puig Major, dem höchsten Berg der Insel, ist rund 40 Zentimeter dick – an manchen Stellen sogar bis zu einem Meter. Und noch ist kein Ende in Sicht: An der Messtation Son Torrellà in der Tramuntana fielen bis Mittwochmittag (25.1.) 71 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden. Auch für die kommenden Tage wird mit Niederschlägen gerechnet, die die Berge in eine weiße Zauberwelt verwandeln könnten. Um eine Kältewelle handele es sich aber nicht, stellte Rubén del Campo, Sprecher des staatlichen Wetterdienstes Aemet, am Mittwoch klar. Dafür sei es weder kalt genug, noch dauere die Kälte lange genug an. Vielmehr handele es sich um einen normalen Winter.

An den Küsten derweil heißt es Obacht: SeitMittwoch um 18 Uhr gilt an der Tramuntanaküste, im Norden und an der Ostküste Warnstufe Gelb wegen hoher Wellen. An der Tramuntana endete diese gegen Mitternacht, an der Ostküste um 5 Uhr morgens und an der Nordküste dauert sie bis 13 Uhr an.

So wird das Wetter am Donnerstag (26.1.) auf Mallorca

In der Nacht auf Donnerstag werden in den Bergen Temperaturen um den Gefrierpunkt erwartet. In Palma liegen die Mindestwerte bei 2 Grad, in Felanitx bei 5 Grad. Der Tag startet bewölkt – ein Zustand, der sich erst gegen Nachmittag und auch nur örtlich ändern dürfte. Immer wieder kann es zu Schauern kommen. Die Höchsttemperaturen liegen in Sóller und Pollença bei 11 Grad, im Süden bei 10 Grad und in der Inselmitte bei 9 Grad. Die Schneefallgrenze liegt weiterhin bei rund 800 Metern.

Warnstufe Gelb wegen Kälte

Das könnte Sie interessieren:

In der Nacht zum Freitag sinken die Temperaturen noch einmal und nähern sich in weiten Teilen der Insel dem Gefrierpunkt an. Aemet hat zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens für die Tramuntana, die Inselmitte, den Süden und den Osten Warnstufe Gelb wegen Kälte ausgerufen. Im Laufe des Tages steigen die Temperaturen wieder auf bis zu 12 Grad an. In weiten Teilen der Insel dürfte es erneut zu Niederschlägen in Form von Regen oder Schnee kommen. Und auch der Wind pfeift wieder mit etwas mehr Rumms: Ab 10 Uhr gilt für die Tramuntana und die gesamte Nordküste Warnstufe Gelb wegen hoher Wellen. Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 Meter. Für das Wochenende bietet sich ein ähnliches Bild wie in den Tagen zuvor. /pss