KIOSK Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Yoga, Schwimmen, Tennis: Das günstige Fitnessangebot der Stadt Palma

In den IME-Einrichtungen kann man nicht nur Gewichte stemmen. Für einen Aufpreis gibt es auch Kurse

Sehr begehrt: die sogenannten PAD-Kurse. | FOTO: IME

Mehr Sport dürfte auf der Wunschliste vieler Menschen ganz oben stehen. In Zeiten der Inflation aber dreht man jeden Euro um, und die privaten Einrichtungen können ganz schön teuer werden. Zum Glück unterbreitet in Palma das städtische Sportinstitut IME günstige Angebote.

Wo?

Das IME-Netz umfasst fünf Sportanlagen mit Fitnessstudios: Son Moix, Germans Escalas und Son Hugo entlang der Ringautobahn, Antoni Servera in Arenal und Rudy Fernández in Sant Agustí. Dort kann auch geschwommen werden – im Son Hugo zu bestimmten Zeiten sogar draußen in einem geheizten 50-Meter-Becken (sowie drinnen in zwei 25-Meter-Becken). Über ein meist unterteiltes 50-Meter-Becken verfügt auch Son Moix. Im Germans Escalas, Antoni Servera, Rudy Fernández, Marga Crespí (Son Ferriol), Son Roca, Xavi Torres (Sant Jordi) und im S’Estel (Altstadt) gibt es 25-Meter-Becken.

In der Regel ist täglich von 8 bis 22.30 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen schließen die meisten Einrichtungen um 15 Uhr. Eine Übersichtskarte gibt es unter bit.ly/IME-Plan.

Was kostet das?

Fitnessstudio und Schwimmhallen zählen beim IME zusammen. Beide können gemeinsam genutzt werden. Die Preise sind für alle Einrichtungen gleich. Urlauber oder Gelegenheitssportler können sich Tageskarten kaufen. Einen Eintritt gibt es für 4,50 Euro. Zudem bietet die Stadt Dreier- (11 Euro), Zehner- (36 Euro) und 30er-Karten (100 Euro) an. Diese sind jeweils nur binnen des Kalenderjahres gültig. Senioren ab 66 Jahren, die Residenten in Palma sind, kommen von 8 bis 15 Uhr gratis rein und zahlen bei Kursen nur zehn Prozent.

Mit einem Abo können alle IME-Einrichtungen genutzt werden. Anwohner in Palma bekommen Rabatt. Ab einem Alter von 26 Jahren kostet der Monat 23 Euro (31 Euro für Nicht-Gemeldete), drei Monate 51 Euro (68 Euro), sechs Monate 80 Euro (106 Euro) und das Jahr 136 Euro (181,50 Euro). Bei den Abos gilt es zu bedenken, dass sie nur im Kalenderjahr gültig sind. Sprich: Wer etwa im November drei Monate zahlt, kann trotzdem nur bis Ende des Jahres Sport machen.

Weitere Rabatte gibt es für Familien (Jahresabo 210/279 Euro), Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (68/181,50 Euro) sowie für Menschen mit Behinderung, alleinerziehende Eltern, kinderreiche Familien, Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt und Personen mit geringem Einkommen. Die komplette Preisliste findet sich unter bit.ly/IME-Preise.

Das Kurspaket

Nicht im Preis enthalten sind Kurse und angeleitete Trainingseinheiten. Die Stunde mit einem Privattrainer kostet 28 Euro. Für die Kurse gibt es ein zusätzliches Abo. Im sogenannten PAD (Programa d’Activitats Dirigides) sind 15 Kurse enthalten: Aguagym, Kardio, Dehnen, Fitness, Stabilitätsübungen, Circle-Training, Bauchmuskeltraining, funktionales Training, Bauch, Beine & Po, Fit Dance, Yoga, Pilates, Tai-Chi, Aufbautraining.

Die Kurse werden im Son Moix, Germans Escalas, S’Estel und Son Hugo angeboten. In den Abo-Preisen ist der normale Eintritt für Fitnessstudio und Schwimmbad dabei. Residenten zahlen 48 Euro im Monat, alle anderen 61,50 Euro. Das Jahr kostet 432 Euro (555 Euro). Wie beim normalen Abo gibt es verschiedene Rabatte. Die erste Einschreibung erfolgt vor Ort in einer der Sportanlagen.

Für die einzelnen Kurse gibt es hingegen keine Anmeldung. Es herrscht das Windhundprinzip. Bei den meisten Aktivitäten liegt die Höchstgrenze bei 18 Teilnehmern. Stehen mehr Leute vor der Tür, bleiben die letzten Ankömmlinge draußen. Besonders die Stabilitätsübungen und Pilates sind sehr gefragt.

Schwimmen und Tennis

Der Vorteil am PAD ist, dass man sich sofort anmelden und loslegen kann. Bei den anderen Kursen ist das nicht möglich. Für Schwimm- oder Tennisklassen muss man sich in eine Warteliste eintragen. Besonders Anfänger müssen lange auf einen Platz warten. Beim Tennis muss der eigene Schläger mitgebracht werden. Im Unterricht wird Spanisch und Katalanisch gesprochen. Trainiert wird je nach Leistungsniveau in Gruppen von bis zu acht Personen. Zudem kann zwischen einer oder zwei Stunden pro Woche gewählt werden.

Ein IME-Abo ist für diese Kurse nicht notwendig, bringt aber 25 Prozent Rabatt. Der Preis für zwei Tennisstunden pro Woche beläuft sich für Residenten auf monatlich 41 Euro (54 Euro), zwei Schwimmtrainings (45 Minuten) kosten 36 Euro (49 Euro).

Artikel teilen

stats