14. November 2018
14.11.2018

Spanische Nationalpolizei zeichnet Mallorca-Spürhund aus

Nach zehn Dienstjahren darf das verspielte und äußerst gehorsame Tier bald in den Ruhestand

14.11.2018 | 12:07
Ein ausgezeichneter Spürhund.

Der Sprengstoff-Spürhund Doky ist nach zehn treuen Dienstjahren auf Mallorca mit einer Medaille durch die spanische Nationalpolizei ausgezeichnet worden. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Mittwoch (14.11.) hevor. Die Ehrung fand bereits im September in Almería statt. Nun stehe der Hund kurz vor dem Ruhestand. 

Der Labrador-Rüde Doky sei schon als Welpe durch seine besonders feine Nase und den positiven Charakter aufgefallen. Seitdem habe er in hunderten Einsätzen ein gutes Gespür bewiesen. Dazu gehörten immer wieder Operationen im spanischen Königshaus, die Bewachung ausländischer Staatsgäste oder Einsätze bei drohenden Terroranschlägen. 

Dass die zweiseitige Pressemitteilung von einem wahren Tierfreund bei der Polizei geschrieben wurde, verrät nicht zuletzt dieser Absatz: "Wir sprechen hier von einem Hund, der durch seinen fröhlichen und verspielten Charakter einerseits und durch seinen außergewöhnlichen Gehorsam andererseits die Herzen tausender Kinder und Senioren eroberte. Auf selbstlose Weise hat er immer wieder an Besuchen der Polizei in Kinderkrankenhäusern und Seniorenheimen teilgenommen, um denen eine Freude zu bereiten, die es am dringendsten nötig haben."  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |