04. April 2018
04.04.2018
40 Años

Palma de Mallorca will Ampeln mit Radarfallen ausstatten

Je nach Unfallstatistik schafft die Stadt zunächst Blitzer für die gefährlichsten Kreuzungen an

05.04.2018 | 11:08
Ampelanlagen in Palma: Demnächst sollen sie Verkehrssünder auch blitzen können.

Radarfallen an mehreren Ampelkreuzungen in Palma de Mallorca sollen künftig Autofahrer blitzen, die entweder zu schnell oder bei roter Ampel über die Kreuzung fahren. Diese Pläne bestätigte ein Sprecher im Rathaus auf Anfrage der Mallorca Zeitung.

Mit der Maßnahme wolle man vor allem die Sicherheit der Bürger und Besucher erhöhen. Entsprechend erhielten zuerst diejenigen Kreuzungen einen Blitzer, an denen es am häufigsten zu Unfällen komme. Dabei handele es sich um mobile Geräte, die jederzeit und nach Bedarf an anderen Ampeln angebracht werden könnten.

Hintergrund: Wen kümmern schon rote Ampeln auf Mallorca?

Den genauen Zeitpunkt für die Anschaffung konnte die Stadt noch nicht mitteilen, da die Maßnahme an die Neuausschreibung der Wartung der städtischen Ampeln gekoppelt sei. Davon hänge auch die Anzahl der Blitzer ab, die künftig zum Einsatz käme, so der Sprecher. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |