07. Februar 2020
07.02.2020

Mobilfunknetz von Orange in einigen Mallorca-Gemeinden unterbrochen

Bei den betroffenen Handynutzer gibt es keinen Empfang. Auch die Daten funktionieren nicht. Die Ursache dafür war offenbar Sabotage

07.02.2020 | 15:43
Ohne Empfang gibt es keine Nachrichten von der MZ.

Die Kunden des Mobilfunknetzanbieters Orange gucken derzeit verzweifelt auf ihre Handys. Das Netz ist in weiten Teilen von Mallorca von Störungen betroffen. Die Entschädigung gibt es automatisch.

Wie Orange auf MZ-Anfrage bestätigte, ist das Netz in einigen Gemeinden auf den Balearen ausgefallen. Betroffen sind hauptsächlich Formentera, Algaida, Puigpunyent, Calvià und Bunyola. In Palma de Mallorca läuft der Dienst weitestgehend normal.

Ursache für die Störung ist laut Orange der Diebstahl eines Kupferkabels. Techniker arbeiteten eifrig daran, den Dienst wieder herzustellen.

Sollte der durch den Ausfall entstandene Schaden mehr als 1 Euro betragen, müssen die betroffenen Kunden keine Beschwerde beim Dienstleister einreichen, erklärt die spanische Verbraucherzentrale OCU. Berechnet werde die Entschädigung für den Zeitraum der Störung auf Basis des durchschnittlichen Rechnungsbetrags der vergangenen drei oder fünf Monate. Der jeweils höhere Betrag werde als Entschädigung ausgezahlt.

Lesen Sie hier weiter: Lieber einen spanischen oder einen deutschen Handyvertrag auf Mallorca?

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |