30. März 2020
30.03.2020
Mallorca Zeitung

Verkehr in Palma de Mallorca nimmt um knapp 80 Prozent ab

Am meisten ging die Verkehrsbelastung während des Alarmzustandes auf den Avenidas zurück

30.03.2020 | 11:38
Verkehr in Palma de Mallorca nimmt um knapp 80 Prozent ab

Die staugeplagte Innenstadt von Palma de Mallorca verzeichnet - wen wundert's - seit der Ausrufung des Alarmzustandes deutlich weniger Verkehr. In manchen Hauptverkehrsadern, wie etwa dem Innenstadtring ist nur noch etwas mehr als 10 Prozent des ursprünglichen Verkehrs feststellbar. Laut den Daten der Stadtverwaltung von Palma ist der Verkehr auf den Avenidas um mehr als 86 Prozent zurückgegangen.

Am Paseo Marítimo wird mehr als 82 Prozent weniger Verkehr registriert, und auf dem Carrer Manacor immerhin noch rund 70 Prozent weniger. Der Durchschnittswert für die Stadt Palma liegt bei 78,64 Prozent Abnahme des Autoverkehrs. Die Zahlen stammen vom 10. März sowie vom 24. März, also zehn Tage nach Beginn des Alarmzustandes.

Zahlen gibt es etwa auch aus dem Carrer Aragó, wo im ersten Abschnitt nahe der Avenidas am 10. März noch 15.404 Autos unterwegs waren. Zwei Wochen später waren es nur noch 3.430 Fahrzeuge. Im Carrer Pascual Ribot wurden am 10. März noch 15.443 Fahrzeuge gezählt, zwei Wochen später waren es 3.495. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |