Rathaus Calvià startet Kampagne gegen Rückzug der Post

Gemeinde ruft Bürger auf, Beschwerde bei Correos einzulegen

21.04.2016 | 12:43

Das Rathaus in Calvià im Südwesten von Mallorca bläst zum Protest gegen die spanische Post. Hintergrund ist die Entscheidung von Correos, Briefe in mehreren Siedlungen der Gemeinde nicht mehr zuzustellen. Calvià hat bereits Beschwerde eingelegt und fordert die betroffenen Bürger auf, diese durch ihre Unterschrift zu bestärken.

"Die Entscheidung der Post betrifft fast 6.000 Einwohner der Gemeinde Calvià in den Vierteln Costa de la Calma (mit 1.621 Einwohnern), Costa d'en Blanes (2.074 Einwohner), sa Porrassa, Sol de Mallorca, Badia de Palma und Castell de Bendinat", heißt es in einer Erklärung der Gemeinde. Die betroffenen Bürger könnten die Beschwerde der Gemeinde sowohl im Rathaus unterschreiben (zwischen 9 und 14 Uhr) als auch in den Büros der einzelnen Ortsteile: 

- Costa de la Calma: Mehrzweckhalle von Santa Ponça, C/ Riu Sil, 4.
- Costa d'en Blanes: am Dorfplatz, C/.Nouvillas, 12. (freitags zwischen 18 und 20 Uhr)
- Sa Porrassa, Badia de Palma y Sol de Mallorca: Mehrzweckhalle von Magaluf in der Avda. Las Palmeras, 23.
- Castell de Bendinat: Centro Universitario de Calvià (Universitätszentrum, CUC) in Bendinat,  C/ Sa Ginesta, 7.
- Oficina del regidor de Son Ferrer: C/ Falcó, 2 (dienstags zwischen 18 und 20 Uhr). 
- Oficina del regidor en Cas Catalá: Ctra. Andratx, 33 (dienstags zwischen 18 und 20 Uhr).  

Zu unterschreiben seien jeweils zwei Blätter. Dabei handele es sich erstens um die Beschwerde an sich und zweitens um eine Einverständniserklärung, dass die Gemeinde dem Dokument eine Kopie des Melderegisters befügen darf. Die Beschwerdeformulare stellt das Rathaus auch als Download auf der Website zur Verfügung. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |