Dichter Nebel: Umgeleitete Flüge und Verspätungen

Eine Maschine aus Deutschland konnte nicht in Palma, sondern musste auf Menorca landen

15.03.2012 | 09:36
Nebel über Mallorca
Nebel über Mallorca

Auf dem Flughafen von Mallorca haben wegen dichten Nebels am Mittwochmorgen (14.3.) fünf Flüge umgeleitet werden müssen. Vier Jets landeten nach Angaben des Airport-Betreibers Aena wieder auf ihren Abflughäfen Barcelona, Madrid und Mahón, eine aus Deutschland kommende Maschine flog ebenfalls Menorca an.

Die Flugzeuge sollten zwischen sieben und neun Uhr in Palma landen. Außerdem kam es zu einigen Verspätungen. Bis zum Mittag hatte sich der Flugverkehr wieder normalisiert.

Wie es beim Flughafen hieß, sei das System zum Präzisions-Instrumenten-Anflug (ILS) in Betrieb gewesen, und mehrere Flugzeuge seien regulär gelandet. Im Fall der umgeleiteten Flüge hätten die Piloten von sich aus entschieden, nicht auf Mallorca zu landen und stattdessen zum Startflughafen zurückzukehren oder den nächstgelegenen Flughafen anzusteuern.

Starker Nebel sei zu dieser Jahreszeit auf Mallorca nichts Ungewöhnliches, heißt es beim spanischen Wetterdienst.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |