Sa Pobla stellt sich gegen genveränderte Pflanzen

Gemeinderat beschließt Erklärung zur "genfreien Zone"

19-03-2012  

Die Gemeinde Sa Pobla auf Mallorca hat sich als frei von genveränderten Pflanzen erklärt. Der Antrag der ökologisch-regionalistischen Partei PSM wurde von allen Oppositionsparteien unterstützt, die regierende Volkspartei (PP) enthielt sich in der Abstimmung. PSM-Sprecherin Margalida Vidal wies darauf hin, dass Sa Pobla wegen des Anbaus genveränderter Pflanzen in Zukunft möglicherweise Probleme mit dem Kartoffelexport bekommen könnte. In anderen Ländern reagiere man sehr sensibel auf das Thema genveränderte Pflanzen.

Laut der Vereinigung „Mallorca frei von genveränderten Pflanzen" wurden im Jahr 2010 in der Gemeinde Sa Pobla auf fast 28 Hektar genveränderter Mais angebaut. Allerdings bedeutet die Erklärung nicht, das der Anbau genveränderter Pflanzen in Sa Pobla nun verboten ist. Es ist lediglich eine Absichtserklärung der Kommune, den Anbau genveränderter Pflanzen oder genveränderte Erzeugnisse nicht zu fördern oder zu unterstützen.

  Zeitungbibliothek
MZ-Wettbewerb Leser-Rezept





 


  LERNEN SIE UNS KENNEN:  KONTAKT |  REDAKTION |  ANZEIGEN-TEAM     WERBUNG:  TARIFE
mallorcazeitung.es gehört zur Verlagsgruppe  Editorial Prensa Ibérica
Die vollständige oder teilweise Verwendung der über dieses Medium angebotenen Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung der Mallorca Zeitung ist untersagt. Nach Gesetz LPI, Artikel 32,1, 2. Paragraf ist jedwede Reproduktion verboten.
 


  Aviso legal
  
  
Andere Medien der Gruppe Editorial Prensa Ibérica
Diari de Girona  | Diario de Ibiza  | Diario de Mallorca | El Diari  | Empordà  | Faro de Vigo  | Información  | La Opinión A Coruña  |  La Opinión de Granada  |  La Opinión de Málaga  | La Opinión de Murcia  | La Opinión de Tenerife  | La Opinión de Zamora  | La Provincia  |  La Nueva España  | Levante-EMV  | Regió 7  | Superdeporte  | The Adelaide Review  | 97.7 La Radio  | Blog Mis-RecetasEuroresidentes | Loteria de Navidad | Oscars | Premios Goya