Mallorca-Bobbies geht ein Fisch ins Netz

Wegen Mordes angeklagter Brite festgenommen. Die Bobbies waren im August während ihres kurzen Inseleinsatzes auf ihn aufmerksam geworden

06.10.2015 | 10:00

Der viel belächelte Einsatz britischer Bobbies in der Urlauberhochburg Magaluf Mitte August hat immerhin einen Ermittlungserfolg gebracht. Die britische Polizei und die Guardia Civil haben laut einer am Montag (5.10.) veröffentlichten Pressemitteilung am Wochenende einen wegen Mordes in Großbritannien gesuchten Mann festgenommen. Es seien die beiden Beamten der Polizei von West Midlands gewesen, die ihm auf die Spur kamen. Bei einem ihrer Streifengänge im Gemeindegebiet Calvià habe ihn eine Frau am 11. August wegen Gewalttätigkeit angezeigt, woraufhin die Suche nach dem Mann auf Mallorca begann.

Der Festgenommen ist mittlerweile nach Madrid gebracht worden und soll von dort aus nach Großbritannien ausgeliefert werden. Die Bobbies waren damals nur eine Woche gemeinsam mit Beamten der Guardia Civil im Einsatz, bevor sie nach Ibiza weiterreisten. Auch deutsche Polizisten waren im Sommer in Urlauberhochburgen auf Mallorca unterwegs. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |