Verhandlung im Fall Nóos abgeschlossen

Angeklagte verzichteten auf letzte Stellungnahme. Datum für Urteil ist noch nicht bekannt

22.06.2016 | 19:58
Infantin Cristina und Eheman Iñaki Urdangarin auf dem Weg zur Verhandlung.
Infantin Cristina und Eheman Iñaki Urdangarin auf dem Weg zur Verhandlung.

Auf Mallorca ist die öffentliche Verhandlung im Korruptionsfall Nóos am Mittwoch (22.6.) nach sechs Monaten zu Ende gegangen, nachdem alle 17 Angeklagten auf ihr Recht einer letzten Stellungnahme verzichtet hatten. Nun werden die drei vorsitzenden Richterinnen das Urteil ausarbeiten, das über das Schicksal unter anderem von Infantin Cristina, ihrem Mann Iñaki Urdangarin, dessen Ex-Geschäftspartner Diego Torres sowie hochrangiger Mitglieder früherer Landesregierungen entscheidet.

Zuletzt warf die Verteidigung der Infantin dem Nebenkläger Manos Limpias unsauberes Spiel vor und erinnerte daran, dass gegen die Organisation wegen Erpressung ermittelt wird. Die Haftforderung für die Schwester des spanischen Königs in Höhe von acht Jahren wegen Steuerdelikten sei völlig überzogen. Es gebe keinen einzigen Beweis, dass die Infantin über Ausgaben der mutmaßlichen Tarnfirma Aizóon, an der sie neben ihrem Mann Anteile hielt, Entscheidungen getroffen habe.

Fall Nóos: die Hintergründe

Mit Ausnahme von Urdangarin und Torres, für die wegen der mutmaßlichen Veruntreuung von Steuergeldern und weiterer Delikte rund um Geschäfte des angeblich gemeinnützigen Instituto Nóos mit politischen Institutionen lange Haftstrafen gefordert werden, haben mehrere Angeklagte Teilgeständnisse abgelegt und zwecks Strafmilderung Deals mit der Staatsanwaltschaft abgeschlossen. Ein Datum für die Veröffentlichung des Urteils ist noch nicht bekannt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Düstere Aussichten bei Air Berlin.
Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Was bislang noch Gerüchte sind, kann diese Woche konkret werden. Die angeschlagene Fluglinie wird...

Die Rächer der verletzten Erde

Die Rächer der verletzten Erde

Indem sie Umweltsünder an den Pranger stellen, bringen die Aktivisten von Terraferida Mallorcas...

Anabolika: Polizei nimmt deutsches Paar fest

Anabolika: Polizei nimmt deutsches Paar fest

Die beiden Deutschen sollen in Calvià ein Labor für Illegale Produkte für Bodybuilder geführt haben

Tödliche Attacke in Gomila: Zwei Jahre und fünf Monate Haft

Tödliche Attacke in Gomila: Zwei Jahre und fünf Monate Haft

Der Angeklagte muss zudem 125.000 Euro Schmerzensgeld an die Angehörigen des Opfers zahlen

Erneut Boot mit Immigranten vor Mallorca entdeckt

Erneut Boot mit Immigranten vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen vorläufig fest

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

So wird das Wetter auf Mallorca

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |