Die Mallorca Zeitung per WhatsApp aufs Handy

Bis zu zweimal täglich erhalten Sie kostenlos eine Zusammenfassung von News und Tipps der vergangenen Stunden. Und wer zuviel hat, meldet sich problemlos wieder ab. Versprochen!

13.11.2016 | 11:53
Erst Nummer als Kontakt anlegen, dann Nachricht schicken.

Zum Anmelden müssen Sie ...

  • 1. die MZ-Nummer +34 629 73 77 44 als Kontakt in Ihrem Handy speichern.
  • 2. eine WhatsApp-Nachricht mit Ihrem vollständigen Namen an diese Nummer schicken und 
  • 3. etwas abwarten: Innerhalb von zwei Werktagen erhalten Sie den ersten Newsletter als WhatsApp.

Mit dem neuen WhatsApp-Service startet die Mallorca Zeitung einen neuen Kommunikationskanal. Ab Montag (10.10.) verschicken die Redakteure der MZ per WhatsApp ein- bis zweimal täglich einen Überblick über die wichtigsten Mallorca-Meldungen und -Tipps des Tages. Wer diesen kostenlosen Newsletter auf seinem Handy erhalten möchte, kann sich ab sofort unkompliziert anmelden.

Für die Nutzer sind diese Nachrichten kostenlos, unabhängig davon, ob Sie sich auf Mallorca, in Deutschland oder an irgendeinem anderen Ort mit Onlinezugang befinden.

Kompakte Schlagzeilen statt Spam

Sie erhalten bis zu zwei Newsletter am Tag: einen gegen Mittag, einen weiteren am Nachmittag oder Abend. Darin erscheinen die wichtigsten Schlagzeilen der jeweils vergangenen Stunden. Wer weiterlesen möchte, tippt auf den Link und landet auf dem Bericht der Mobil-Version der MZ-Website. Nur in Ausnahmefällen und bei besonders wichtigen Nachrichten verschickt die Redaktion auch unabhängig von diesen Uhrzeiten eine zusätzliche WhatsApp mit "Breaking News".

So melden Sie sich an:

Um sich anzumelden, müssen Sie

1. die MZ-Nummer +34 629 73 77 44 als Kontakt in Ihrem Handy speichern (dazu können Sie auch den untenstehenden QR-Code mit dem Handy einscannen),

2. eine WhatsApp-Nachricht mit Ihrem vollständigen Namen an diese Nummer schicken und 

3. etwas warten: Innerhalb von zwei Werktagen erhalten Sie dann den ersten Newsletter.



So melden Sie sich ab:

Die Daten der Nutzer dieses neuen WhatsApp-Services unterliegen stets dem Datenschutzgesetz und es ist jederzeit möglich, sich von dem Dienst wieder abzumelden. Dazu schicken Sie einfach eine Nachricht mit dem Text "abmelden" an das WhatsApp-Handy der Redaktion. 

Verlagsstrategie im Trend

Bei dem WhatsApp-Service handelt es sich um eine innovative Initiative der Verlagsgruppe Editorial Prensa Ibérica, zu der die Mallorca Zeitung gehört. 

Damit setzt der Verlag auf einen wichtigen nationalen Trend. Denn die Spanier sind Europameister im Lesen, Schicken und Teilen von WhatsApp-Nachrichten. Und immer mehr Spanier nutzen den Kanal, um auf die Nachrichten der Onlinemedien zuzugreifen. Nur von Facebook übertroffen ist WhatsApp der Social-Media-Kanal, der am zweithäufigsten genutzt wird, um Onlinemeldungen im Netz zu finden. Das ermittelte die spanische Wettbewerbsbehörde in einer Marktstudie.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.)

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Der 57-Jährige starb am Unfallort. Die Guardia Civil hat den Unfallverursacher festgenommen, der...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Brand im Gewerbepark: Unternehmen planen Wiederaufbau

Brand im Gewerbepark: Unternehmen planen Wiederaufbau

Die Feuerwehr war auch am Dienstag (21.11.) noch mit den Löscharbeiten beschäftigt

Landwirt bei Campos von Traktor-Anhänger überfahren

Landwirt bei Campos von Traktor-Anhänger überfahren

Der 55-Jährige kam am Dienstagnachmittag (21.11.) zu Tode

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |