Unbekannte zünden nachts besetztes Haus in Palma de Mallorca an

Rund 20 Bewohner flüchteten aus der brennenden Unterkunft

06.03.2018 | 08:45
Dutzende Menschen retteten sich aus der brennenden Unterkunft.

Ein vermutlich von Unbekannten gelegter Brand hat sich in der Nacht auf Montag (5.3.) in einem seit Jahren von mittellosen Familien besetzten Haus in Palma de Mallorca ausgebreitet. Rund 20 Bewohner konnten sich vor den Flammen und dem sich schnell ausbreitenden Rauch auf die Straße retten. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und geht von mindestens drei Brandherden im Erdgeschoss des Hauses im Carrer Aragó aus, in dem früher eine Bankfiliale war.

"Wir haben geschlafen und meine Frau weckte mich wegen des starken Feuergeruchs. Wir sind schnell rausgerannt, denn die Wohnung füllte sich innerhalb von Sekunden mit Rauch", berichtet Joan Gayà, der mit seiner Familie dem Feuer entkommen konnte und den Brand der Notrufzentrale 112 meldete. Gleichzeitig alarmierten sie alle Nachbarn über die Haussprechanlage.

Das Feuer entstand gegen 2.30 Uhr im Carrer Aragó 69 an der Ecke zum Carrer Fontsanta. Gegen 5 Uhr waren die Flammen gelöscht. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Im Erdgeschoss gelagerter Sperrmüll, Möbel, Gerümpel und Matratzen fingen Feuer und heizten den Brand schnell an. Mehrere Scheiben sprangen aufgrund der Hitze. Die Feuerwehr schlug mehrere Türen ein und konnte eine Butangas-Flasche vor dem Explodieren bewahren. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |