25. Mai 2018
25.05.2018
PR-ARTIKEL

Menorca - eine Insel, fünf Distanzen, eine Legende

Mit dem "Compressport Trail Menorca Camí de Cavalls" ist im Mai auf der wunderschönen Insel Menorca ein Wettlauf mit fünf verschiedenen Distanzen geboten

25.05.2018 | 18:17
Menorca - eine Insel, fünf Distanzen, eine Legende

Wer ist bereit, sich vom Sofa zu erheben, loszulaufen und eine Insel zu umrunden? Wen diese Herausforderung noch nicht motiviert, dem sei gesagt, dass es sich bei der Insel um Menorca handelt, dass es Mai ist und die Insel noch nicht so überlaufen ist wie im Sommer. Und wer nicht 185 Kilometer zurücklegen möchte, der kann sich auch für 100, 85, 56 oder 39 Kilometer entscheiden. Das alles geschieht im Rahmen der siebten Ausgabe des „Compressport Trail Menorca Camí de Cavalls", bei dem für 2018 bereits alle 1.500 verfügbaren Startplätze vergeben sind. Die Schirmherrschaft für die bevorstehende Kraftprobe wurde von der Tourismusbehörde der Balearen sowie von der Stiftung für Tourismusförderung auf Menorca übernommen.

Der Lauf ist eine Herausforderung für alle Sportbegeisterten und bietet zudem die Möglichkeit, die Insel Menorca im Mai, wo die Temperaturen schon sommerlich werden, aber noch mild und angenehm sind, auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen. Es ist eine Werbung für Menorca auf internationaler Ebene, denn viele Menschen aus den verschiedensten Ländern dieser Welt kommen zu diesem Anlass auf die Insel. Der Lauf folgt dem „Gran Recorrido" oder „GR-223" bzw. „Camí de Cavall", einem Pfad mit einer über 300jährigen Geschichte. Er wurde wohl zur Verteidigung der Insel genutzt, die vor allem im 18. Jahrhundert immer wieder von Überfällen und Belagerungen heimgesucht wurde.

Der Wettkampf besteht aus fünf verschiedenen Distanzen. Die 185 Kilometer sind die größte Herausforderung, denn den Teilnehmern stehen maximal 40 Stunden und 16 Versorgungspunkte zur Verfügung, um diese Strecke mit Höhenunterschieden von insgesamt 3.000 Metern zurückzulegen. Ein solches Abenteuer zu bestehen, ist wohl nur wenigen sehr gut trainierten Sportlern vergönnt. In den letzten Jahren kam es immer wieder vor, dass Läufern die Kraft ausging und sie vor Erreichen des Ziels abbrechen mussten.

Aber neben der kompletten Runde gibt es auch die Möglichkeit, 100 Kilometer an der Nordküste oder 85 Kilometer an der Südküste zurückzulegen. Die Strecke an der Nordküste stellt dabei eine größere Herausforderung dar, denn die Landschaft ist dort hügelig, es geht permanent bergauf und bergab, sodass jeder einzelne Muskel der Läufer auf die Probe gestellt wird.

Die Landschaft der Südküste hingegen ist flacher, und die Strecke führt an vielen Stränden und Buchten mit hellem Sand und türkisblauem Wasser vorbei, sodass man irgendwann verführt ist, einfach mal zwischendurch ein Bad im Meer zu nehmen. Im Norden ist die Küste vorwiegend felsig, und die Strände haben eher dunklen Sand. Für diese beiden Strecken stehen den Läufern jeweils 22 bzw. 18 Stunden zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Rennen auch zwei Strecken für Normalsterbliche und Läufer an, die gerne etwas langsamer unterwegs sind und dabei die schönen Ausblicke genießen wollen. Daher wurden zusätzlich die beiden Routen „Trekking Costa Sur" entlang der Südküste mit 56 Kilometern und „Trekking Costa Norte" entlang der Nordküste mit 39 Kilometern entworfen.

Die erste Route startet an der Bucht „Cala en Porter" und führt an den beliebtesten Buchten und Stränden der Insel vorbei, wie zum Beispiel Binigaus, Cala Mitjana, Cala Macarella, Cala en Turqueta oder Son Saura. Das Wasser in tausend Türkistönen und strahlend weiße Sandstrände begleiten die Sportler, während sie einen Kilometer nach dem anderen zurücklegen.

Die zweite Route startet an einem der unberührtesten Strände Menorcas, Cala Pilar – ein gut gehüteter Schatz der Insel mit rötlichem Sand. Dann geht es weiter an Ses Fontanelles, Cala Morell, dem Leuchtturm von Punta Nati und der steinigen Naturschönheit rund um die „Pont den Gil" vorbei – einer natürlichen Brücke, die das Meer mit Hilfe des berüchtigten Nordwinds „Tramuntana" im Laufe der Jahrhunderte in den Stein gemeißelt hat.

Der „Compressport Trail Menorca Camí de Cavalls" ist ein Abenteuer für alle Sinne und eine einmalige Herausforderung. Eine Legende eben, die nicht jeder zu Ende bringen kann – egal, welche Distanz er gewählt hat.

https://www.elitechip.net/index.php?zwshow=competitions


auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |