17. August 2016
17.08.2016
40 Años

Abwasserleck im Feuchtgebiet s'Albufera gestopft

Betroffen sei eine mehr als vier Hektar große Fläche des Naturschutzgebiets

25.08.2016 | 08:42
Abwasserleck im Feuchtgebiet s'Albufera gestopft

Arbeiter des balearischen Umweltministeriums haben am Mittwoch (17.8.) den Austritt von Abwasser im Feuchtgebiet s´Albufera gestoppt, das nach Angaben der Umweltschutzplattform Terraferida eine Fläche von mehr als vier Hektar des Vogelschutzgebiets verschmutzte. In den kommenden Tagen werde die Leitung, die Abwasser von Can Picafort zur Kläranlage von Playa de Muro transportiert, repariert.

Die Umweltschutzvereinigung Gob auf Mallorca hatte das Abwasserleck im Feuchtgebiet an der Nordostküste von Mallorca angeprangert. Man verlange Erklärungen und eine umgehende Reaktion vom balearischen Umweltministerium, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (16.8.).

Das Feuchtgebiet s'Albufera hat seit Jahren mit der schlechten Wasserqualität sowie Trockenheit zu kämpfen. Es ist das erste Naturschutzgebiet, das auf Mallorca ausgewiesen wurde, und zieht jedes Jahr zahlreiche Birdwatcher in seinen Bann. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |