22. April 2019
22.04.2019

Polizei auf Mallorca nimmt mutmaßliche Feuerteufel fest

Unklar ist, wie viele der zahlreichen Brandanschläge auf Container der vergangenen Monate auf das Konto der beiden Männer gehen. Kameraaufnahmen sollen die Ermittlungen voranbringen

22.04.2019 | 20:24
Die Feuerwehr im Einsatz.

Die Polizei auf Mallorca hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, Müllcontainer in Brand gesteckt zu haben. Unklar ist, ob es sich bei den beiden Verdächtigen um die seit Monaten gesuchten Feuerteufel handelt.

Zu der Festnahme kam es am Mittag des Ostermontags (22.4.) nach Ermittlungen der Ortspolizei und der Guardia Civil. Stunden zuvor waren Müllcontainer im Viertel s'Escorxador in Flammen aufgegangen.

Auch ein Brand am Wochenende im Carrer Poeta Guillem Colom wird den beiden Männern zugeschrieben. Dabei wurden drei Pkw sowie eine Hausfassade beschädigt, die Anwohner eines Hauses konnten das Gebäude nicht verlassen. Eine Kamera zur Kontrolle des Straßenverkehrs hatte die Tat gefilmt. So gelang es der Nationalpolizei, einen der beiden Täter zu identifizieren. 

Bei den festgenommenen Verdächtigen handelt es sich um zwei Spanier im Alter von 48 und 51 Jahren. Einer von ihnen ist wegen anderer Delikte vorbestraft. Die Auswertung weiterer Kameraaufnahmen, die Vernehmung der Verdächtigen sowie weiterer Zeugen sollen nun die Ermittlungen voranbringen. Dann muss der Haftrichter darüber entscheiden, ob die Männer in Untersuchungshaft eingewiesen werden.  /ff /tg

Hintergrund: Auf der Jagd nach dem Feuerteufel von Palma de Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |