09. Juli 2019
09.07.2019

Bislang größter Waldbrand des Jahres auf Mallorca zerstört 50 Hektar

Feuer bei Cala Tuent am Dienstagabend (9.7.) unter Kontrolle. Bei Formentor entstand ein weiterer Feuerherd, im Laufe des Tages brannte es zudem bei Sant Elm und Tossals Verds

09.07.2019 | 09:25
Bislang größter Waldbrand des Jahres auf Mallorca zerstört 50 Hektar
Wadbrand im Gebiet der Cala Tuent.
Bislang größter Waldbrand des Jahres auf Mallorca zerstört 50 Hektar

Mehrere Waldbrände haben der Feuerwehr auf Mallorca am Dienstag (9.7.) zu schaffen gemacht. Ein großer Brand im Gebiet von Cala Tuent an der Nordwestküste von Mallorca, der in der Nacht auf Dienstag ausgebrochen war, zerstörte bis zum Abend rund 50 Hektar. Im Einsatz waren  drei Flugzeuge, zwei Hubschrauber sowie zahlreiche Einsatzkräfte am Boden. Es handelt sich um den bislang größten Waldbrand in diesem Jahr.

Weil am Dienstagmorgen ein zweites Feuer auf der Landzunge Formentor hinzukam, forderte die Balearen-Regierung zwei weitere Löschflugzeuge der spanischen Zentralregierung an. Der Busverkehr auf der Landzunge Formentor wurde am Dienstag ausgesetzt. Gegen 14 Uhr war der Waldbrand bei Formentor unter Kontrolle, nachdem er nur 0,5 Hektar Wald zerstört hatte.

Weitere Waldbrände brachen bei Sant Elm im Südwesten sowie bei Tossals Verds aus. Der Brand in Cala en Basset in er Gemeinde Andratx konnte nach rund drei Stunden gelöscht werden, nachdem er knapp drei Hektar Wald zerstört hatte. 

Der Waldbrand bei Cala Tuent

Der Brand im Gebiet von Comellar de s'Ermita (Gemeinde Escorca) war am Montagabend nach 22 Uhr in Folge offenbar in Folge von Blitzschlag ausgebrochen. Die Löscharbeiten konnten wegen der Dunkelheit erst am folgenden Morgen umfassend beginnen. Menschenleben waren nicht in Gefahr. Es befanden sich keine bewohnten Häuser in der Nähe des Brandes. 

Der Waldbrand bei Formentor

Um 9.20 Uhr meldete Ibanat am Dienstag einen weiteren Brand im Gebiet von Formentor - er zerstörte bis 14 Uhr rund einen halben Hektar Wald.  Auch hier galt die Gefahrenstufe "0". Allerdings mussten auch hier ein Löschflugzeug und zwei Hubschrauber eingesetzt werden. Einer davon war aus Menorca zur Hilfe gekommen.

Aufgrund der Gleichzeitigkeit zweier Waldbrände forderte die Balearen-Regierung am Dienstagvormittag Verstärkung vom Umweltministerium in Madrid an, wie mallorquinische TV-Sender meldeten. Madrid beorderte zwei Löschflugzeuge nach Mallorca ab.

Der Busverkehr auf der Halbinsel Formentor wurde am Dienstagvormittag vorübergehend eingestellt, wie die Transportgesellschaft Tib per Twitter erklärte.

Hoher Waldbrandgefahr auf Mallorca

Wegen der hohen Temperaturen der vergangenen Tage und der extremen Trockenheit gilt auf Mallorca zur Zeit akute Waldbrandgefahr. Die Balearen-Regierung wies auf das Risiko auch mithilfe einer Videokampagne hin. 

Am Montagabend (8.7.) waren bereits kleinere Brände zwischen Alaró und Orient sowie im Gebiet von Puntiró gelöscht worden.  /ff  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |