11. September 2019
11.09.2019

Starkregen füllt Stauseen der Serra de Tramuntana auf Mallorca

Der Pegel des Gorg Blau ist seit Montag (9.9.) um 2,5 Meter gestiegen

11.09.2019 | 14:41
Am Cúber-Stausee stieg der Pegel um 71 Zentimeter an.

Der starke Regen, der am Dienstag (10.9.) und in der Nacht auf Mittwoch in weiten Teilen von Mallorca gefallen ist, hat unmittelbar positive Auswirkungen auf die Wasserreserven der Insel gehabt. Wie Palmas Stadtwerke Emaya mitteilen, ist allein am Stausee Gorg Blau in der Serra de Tramuntana der Pegel um 2,5 Meter gestiegen.

Das bedeutet, dass innerhalb von nicht einmal zwei Tagen die Reservern von 31 Prozent auf 43 Prozent angewachsen sind. Im benachbarten Gorg Cúber betrug der Pegelzuwachs immerhin noch 71 Zentimeter, was die Füllmenge des Stausees von 37,5 Prozent auf ebenfalls 43 Prozent der Kapazität anwachsen ließ.

Auch die drei Brunnen in der Serra de Tramuntana, die die Stadt Palma mit Trinkwasser versorgen, haben ihre Reserven auffüllen können und liefern derzeit 18.000 Kubikmeter am Tag statt zuvor lediglich 2.000 Kubikmetern. Wie es in der Mitteilung weiter heißt, dürften die Regenfälle auch positive Folgen für die Grundwasservorkommen der Insel haben.

Bis das Wasser allerdings in den tieferen Schichten der Erde ankommt, können Monate vergehen. Deshalb ändert sich laut eines Sprechers des Umweltministeriums auch zunächst nichts daran, dass für weite Teile der Insel die Vorwarnstufe Gelb wegen Trockenheit gilt. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |