06. Januar 2021
06.01.2021
Mallorca Zeitung

Umstrittener Ausbau der Landstraße nach Campos wird teurer

1,3 Millionen Euro mehr als geplant muss der Inselrat für den Ausbau der Schnellstraße zwischen Llucmajor und Campos ausgeben. Schuld seien aber nicht die politisch bedingten Änderungen

06.01.2021 | 11:56
Insgesamt 28,8 Millionen Euro kostet der Ausbau der Schnellstraße von Llucmajor nach Campos

Der umstrittene Ausbau der Schnellstraße zwischen Campos und Llucmajor im Süden von Mallorca nimmt mehr öffentliche Gelder in Anspruch als ursprünglich geplant. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, muss der Inselrat von Mallorca 1,3 Millionen Euro mehr aufbringen als zunächst vorgesehen. Grund dafür ist eine Änderung der Bauplanung, die der Inselrat im vergangenen Juni beschlossen hatte und die die Gesamtkosten von 27,5 Millionen auf 28,8 Millionen Euro ansteigen lässt.

Wie es seitens der Infrastrukturabteilung des Inselrats heißt, gehen die Mehrkosten darauf zurück, dass mehr Material und Arbeitskräfte benötigt werden, als zunächst vorgesehen. Grund dafür seien Widrigkeiten im Gelände, dies sei bei Projekten solchen Ausmaßes "gewöhnlich". Dass die Änderungen am Projekt, die 2019 auf Druck von Umweltschützern den Inselrat dazu veranlassten, die Breite der Autobahn um neun Meter zu reduzieren, schuld an den Zusatzkosten sein könnten, bestritten die Verantwortlichen.

Eigentlich sollten die Arbeiten im Dezember 2020 abgeschlossen werden. Aufgrund von Verzögerungen seitens der Baufirmen - unter anderem durch die Corona-Pandemie - ist die Fertigstellung nun für März 2021 geplant. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |