Die Nerven bei den Taxifahrern liegen blank: Schlägerei auf dem Flughafen Mallorca

Die Polizei hat einen Mann festgenommen

Auf dem Flughafen Mallorca gibt es eine offizielle Taxihaltestelle.

Auf dem Flughafen Mallorca gibt es eine offizielle Taxihaltestelle.

Marcos Ollés

Die Policía Nacional hat am Mittwoch (25.5.) einen Taxifahrer festgenommen, der auf einen Mann auf dem Flughafen Mallorca eingeprügelt haben soll. Das Opfer soll wohl ein sogenanntes Piratentaxi gefahren haben, also Urlauber ohne gültige Lizenz befördert haben. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei vom Samstag (28.5.) hervor.

Der 51-jährige Taxifahrer soll dem illegalen Kollegen auf das Ohr geschlagen haben. Dabei ist diesem das Trommelfell geplatzt. Der Angreifer schrie: "Du bist ein Dieb, ein Anstandsloser. Du hast keine Lizenz."

Regelmäßige Kontrollen der Polizei

Laut der Policía Nacional haben die Beamten in den vergangenen Wochen acht Kontrollen durchgeführt, bei denen sie ein Dutzend Piratentaxis ausfindig gemacht hat. Die Polizisten haben die Informationen an die Kollegen der Ortspolizei von Palma de Mallorca weitergeleitet, die nun dafür zuständig ist zu prüfen, ob ein Vergehen vorliegt.

Immer wieder kommt es seit Jahren zu Ausschreitungen und Protesten der Taxi-Gewerkschaften gegen die illegale Konkurrenz. Der Ärger ist ein Stück weit verständlich. Die offiziellen Taxi-Lizenzen kosten bis zu 200.000 Euro. Daneben gibt es die VTC-Lizenzen, die nur 5.000 Euro kosten. Dabei handelt es sich um Mietwagen mit Fahrer. Inhaber dieser Lizenz dürfen Kundschaft nicht auf der Straße aufsammeln, sondern nur vorher reservierte Fahrten durchführen.

Das kostet die Fahrt zum Flughafen Mallorca

Durch die Pandemie fiel dem Taxi-Sektor monatelang ein großer Teil der Kundschaft aus. Die steigenden Benzinpreise sorgten nun ebenfalls für ein geringeres Einkommen. Die Balearen-Regierung und die Rathäuser der Gemeinden haben daher die Tarife angehoben. Was die Taxifahrt auf Mallorca kostet - zum Flughafen wird ein Aufpreis fällig - lesen Sie hier.

Die Kunden der Taxi-Fahrer haben das Recht, sich die Lizenz des Taxifahrers zeigen zu lassen. So können Urlauber und Residenten die schwarzen Schafe umgehen. /rp

THEMEN