04. Februar 2019
04.02.2019

Inselrat auf Mallorca gibt nach Erdrutsch Tramuntana-Strecke wieder frei

Auf der Serpentinenstraße war auf einer Länge von 20 Metern die Fahrbahn weggebrochen

04.02.2019 | 16:07
Inselrat auf Mallorca gibt nach Erdrutsch Tramuntana-Strecke wieder frei

Der Inselrat auf Mallorca hebt die Straßensperrung auf der Tramuntana-Straßa Ma-2130 zwischen Inca und Lluc wieder auf. Die Strecke, auf der es Ende vergangener Woche zu einem Erdrutsch gekommen war, sei ab Montag (4.2.) ab 18 Uhr wieder befahrbar, heißt es in einer Pressemitteilung.

An der Stelle zwischen Caimari und dem Coll de sa Batalla, wo eine Fahrspur auf einer Länge von rund 20 Metern abgerutscht ist, wurde die Fahrbahn provisorisch an der Hangseite verbreitert. Es gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometern. Lkw und Busse sind ausgenommen, sie müssen weiterhin den Umweg über Pollença oder Sóller in Kauf nehmen.

Die eigentliche Instandsetzung wird nach Einschätzung des Inselrats mehrere Monate in Anspruch nehmen. In den kommenden Tagen werde man die Schäden begutachten und ein Sanierungsprojekt ausarbeiten. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |