Fünf Leuchttürme auf Mallorca sollen Wanderer beherbergen

Inselrat will die "Faros" zu Herbergen machen und prüft zur Zeit ihre Eignung

21.07.2016 | 19:20
Vielleicht bald Unterschlupf für Wanderer: Der Leuchtturm von Formentor.
Vielleicht bald Unterschlupf für Wanderer: Der Leuchtturm von Formentor.

Mehrere Leuchttürme auf Mallorca könnten künftig Wanderern und Ausflüglern als Herberge dienen. Die Umweltbeauftragte des Inselrats, Sandra Espeja, und der Chef der Hafenbehörde, Joan Gual de Torrella, besuchten die "Faros" von Cap Blanc, Capdepera, Portocolom, Cap Gros und Cap Salines, um die Machbarkeit des Vorhabens zu prüfen, wie der Inselrat am Donnerstag (21.7.) mitteilte.

Im September werde man zusätzlich den Zustand und die Eignung der Leuchttürme von Formentor, Punta Avançada und Aucanada prüfen, um sie eventuell ebenfalls in das Netz von Herbergen einzugliedern. Der Inselrat hat sich für diese Legislaturperiode das Ziel gesteckt, das Netz an Wanderhütten auszubauen. Auch die ehemaligen Hütten für Straßenbauer stünden auf dem Prüfstand. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Leben

Leckere Neuigkeiten auf der TaPalma 2016

Leckere Neuigkeiten auf der TaPalma 2016

Dieses Jahr auch mit Cocktail-Route. Die Besucher stimmen über die Siegerhäppchen mit einer...

Waggon zu besichtigen: So sah Palmas Straßenbahn aus

Waggon zu besichtigen: So sah Palmas Straßenbahn aus

Die ausrangierte Straßenbahn steht noch bis Ende Januar im Kulturzentrum La Misericòrdia

Pollenças Kreuzwegkapelle erstrahlt in neuem Glanz

Über den Sommer wurden das Dach repariert und die Fassade restauriert

Unterwäsche-Lauf in Bunyola: Freibier, Selbstironie und ganz wenig Scham

Großer Ansturm bei der "Correguda en Roba Interior" am Samstag (17.9.)

MZ-Fotowettbewerb ´Mallorca und das Meer´ - das sind die Gewinner!

So unbeschwert ist es nur an der Küste: Mehr als tausend Fotos sind eingegangen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |