25 Millionen Euro für Palmas Westen

Das Rathaus beantragt EU-Mittel für die nachhaltige Entwicklung der Stadtteile es Jonquet, Son Armadams, El Terreno, Portopi, Cala Major und Sant Agustí

09.01.2016 | 13:11
Auch in den Paseo Marítimo soll investiert werden.

Fünf Stadtteile im Westen von Palma de Mallorca sollen für insgesamt 25,4 Millionen Euro nachhaltig weiterentwickelt werden. Das geht aus einem Vorschlag hervor, den das Rathaus in der kommenden Woche beschließen will, um Fördermittel im Zuge des EU-Programms FEDER beantragen zu können.

Die Stadt selbst will 12,7 Millionen Euro zu den Projekte beisteuern, die etwa 29.000 Bewohner in den Stadtteilen Jonquet, Son Armadams, El Terreno, Portopi, Cala Major und Sant Agustí betreffen werden. Der Vorschlag enthält bislang noch keine konkreten Pläne, das Ziel ist jedoch, den Westen der Stadt nachhaltig auszubauen.

Hierfür wurden 14 Leitlinien festgelegt, die sich in vier übergeordnete Kategorien unterteilen lassen: Mobilität, Umwelt, soziale Infrastruktur und Erhalt des historischen Erbes. Zu den möglichen Projekten zählen unter anderem ein neuer Fahrradweg um den Wald von Bellver, ein Pilotprojekt für erneuerbare Energien und die digitale Verwaltung in den Stadtteilen sowie Lärmschutz oder die Bestimmung menschenunwürdiger Wohnverhältnisse. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |