Deutsche bringt mit Hilfe von Passanten Rolex-Dieb in Palma zur Strecke

Zu dem Überfall war es am Mittwochabend (27.9.) in der Innenstadt gekommen

28.09.2017 | 21:47
Die Uhr ging bei dem Diebstahlversuch zu Bruch.

Eine deutsche Mallorca-Urlauberin hat am Mittwoch (27.9.) in Palma de Mallorca mit Hilfe von Passanten einen Uhrendieb abgewehrt und diesen zur Strecke gebracht. Der Mann, der ohne Erfolg versucht hatte, der Frau eine Rolex-Uhr im Wert von 22.500 Euro vom Handgelenk zu reißen und zu stehlen, wurde festgenommen.

In den vergangenen Monaten hatten sich immer wieder Opfer der sogenannten Rolexbande bei der Mallorca Zeitung gemeldet - bis die Polizei im Juli und August die Festnahme von zahlreichen Verdächtigen meldete. Zu dem neuen Vorfall kam es am Mittwoch gegen 19.45 Uhr bei einem Stadtbummel in der Einkaufsstraße Jaume III., wie Petra Korts gegenüber der MZ berichtet: Ein starker, sportlicher Mann habe sich von hinten genähert und ihr Handgelenk gegriffen, um ihr die Rolex zu entreißen.

"Ich wehrte mich heftig, woraufhin er mich zu Boden warf und mit mir kämpfte, sehr brutal nach mir schlug und trat", so die Anwältin aus Köln. Zwar gelang es dem Mann, die Uhr an sich zu bringen, aber die Deutsche konnte zunächst das Uhrarmband und dann das Gehäuse aus seiner Faust entreißen, wie sie berichtet. "Ich schrie sehr laut um Hilfe und ließ den Täter nicht los." Die immer zahlreicheren zu Hilfe geeilten Passanten hielten dann den Täter fest.

"Bei all diesen freundlichen Helfern möchte ich mich auf diesem Wege sehr sehr herzlich bedanken", so Korts. "Sie haben mir nicht nur geholfen, meine Uhr - wenn auch kaputt - zu retten. Sie haben mir auch das Gefühl gegeben, dass es sich lohnt zu kämpfen." Unklar ist, ob der Täter wie in den bisherigen Diebeszügen der Rolexbande auf Mallorca einen Komplizen hatte, der angesichts des fehlgeschlagenen Beutezugs die Flucht ergriff.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |