Polizei ermittelt nach Jagd auf Rochen und Muscheln

Zwei Spanier sollen unter anderem im Nationalpark Cabrera illegalen Fischfang betrieben haben

07.11.2015 | 07:01
Der vor Cabrera gefischte Rochen

Beamte der Naturschutzeinheit der Guardia Civil Seprona ermitteln gegen zwei Männer wegen illegalen Fischfangs vor den Küsten von Mallorca und Menorca.

Die Verdächtigen sollen in insgesamt drei Fällen unter anderem einen streng geschützten weißen Rochen im Naturschutzpark Cabrera aus dem Meer gezogen haben. Außerdem sollen sie fünf geschützte Muscheln gefischt haben.

Die Einheit Seprona, die Umwelt- und Tierschutzdelikte verfolgt, war 1988 ins Leben gerufen worden und hat 35 Mitarbeiter auf Mallorca. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |