31. August 2018
31.08.2018
Mallorca Zeitung

Parkchaos an der Cala Varques: Rathaus macht Druck auf Guardia Civil

Die Gemeinde Manacor bittet die Verkehrshüter energisch darum, endlich für Ordnung am Hippie-Strand zu sorgen

31.08.2018 | 08:23
Falsch geparkte Autos dicht an der Cala Varques.

Parkverboten, Absperrketten, Holzplanken und Steinblöcken zum Trotz: Das Parkchaos am Naturstrand Cala Varques an der Ostküste von Mallorca geht weiter. Trotz großer Anstrengungen will es dem Rathaus Manacor nicht gelingen, Ordnung an den beliebten und abgelegenen Strandabschnitt zu bringen, der von vielen als Hippie-Strand bezeichnet wird. Und jetzt fühlt es sich auch noch von der Guardia Civil im Stich gelassen, die falsch geparkte Fahrzeuge nicht abschleppen lassen will.

Für Verstöße gegen die Verkehrsregeln an der Landstraße zwischen Porto Cristo und Portocolom ist die Guardia Civil zuständig. Die dem Rathaus unterstellte Ortspolizei ist dort nicht befugt, Strafzettel zu verteilen. Also hatte das Rathaus die Guardia Civil schriftlich darum gebeten, die widerrechtlich geparkten Autos mit Bußgeldern zu belegen und abschleppen zu lassen.

Die Guardia Civil antwortete nun, dass man durchaus Strafzettel verteilt habe. Allerdings handele es sich häufig um von Ausländern gemietete Leihwagen. Und nicht immer funktioniere die Zusammenarbeit mit den Mietwagenfirmen, um die Knöllchen auch ins Ausland zu verschicken. Außerdem könne man die Wagen nicht alle abschleppen, da man keinen Platz habe, um die Dutzenden von Fahrzeugen zu deponieren.

Das Rathaus will diese Ausflüchte nicht gelten lassen und bietet der Guardia Civil nun städtische Plätze für die abgeschleppten Autos an. Andernfalls bittet die Ortspolizei darum, von der Guardia Civil autorisiert zu werden, die Dinge dort selbst in die Hand zu nehmen.

Illegaler Strandverkauf und zerstörte Vorhängeschlösser

Selbst im Kampf gegen die illegale Strandbude am Naturstrand kommt das Rathaus nicht wirklich weiter. Es sei sogar schwierig, die vermeintlich verkauften Waren zu beschlagnahmen, da die Verkäufer anscheinend über Leute verfügen, die "Schmiere stehen" und bei drohenden Kontrollen vorher Bescheid geben.

Mit Ketten versperrte Zuwege zum Strand werden regelmäßig aufgebrochen. Mehrfach mussten die Anwohner zur Polizei gehen, um sich Schlüssel für die jeweils neuen Vorhängeschlösser geben zu lassen, nachdem die alten von Unbekannten aufgeknackt werden, um sich Zugang zum Strand zu verschaffen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |