Die eineinhalbstündige neue "Goodbye Deutschland"-Folge, die am Freitag (22.3.) ausgestrahlt wird, ist gewissermaßen auch eine Zusammenfassung davon, wie es mit Peggy Jerofke und Steff Jerkel seit ihrer Trennung Ende 2022 weiterging.

"Kann eine Trennung die Liebe neu entfachen?", fragt die Vox-Off-Stimme zu Beginn. In Cala Ratjada steht Peggy Jerofke kurz vor der Wiedereröffnung des "Tiki Beach" nach der Winterpause. Treue Zuschauer wissen, dass die Dreharbeiten oft sehr zeitversetzt zur Ausstrahlung stattfinden. In der Folge wird die Mutter einer Tochter zur Klempnerin, repariert die Klospülung im "Tiki Beach". Zuvor hatte sie schon Probleme mit den Kameras, erfährt man. "Irgendwas ist immer", sagt die Ex von Steff Jerkel, die ihn nicht wegen jeder Kleinigkeit zu Hilfe rufen will.

Die guten alten Zeiten

Man sieht alte Aufnahmen des einstigen Paares, Josephine als Neugeborene und wenig später die Szenen, in denen Steff Jerkel die Trennung verkündet hat. Die Trennung sei nun über ein Jahr her, heißt es in der Sendung. Bisher habe keiner der beiden einen neuen Partner. "Wir sind in einem Schwebezustand, in dem gar nichts passiert, weder das noch das. Das ist nichts für die Zukunft, wir sind nun beide keine 20 mehr. Wir müssen uns genau überlegen: Gibt es eine Chance für unsere Partnerschaft?", philosophiert Jerofke vor den Kameras. Sie brauche ein klares Gespräch, will wissen, was von beiden Seiten aus möglich ist.

Die Zuschauer sehen dann, wie Steff in ein Reihenhaus in Cala Ratjada einzieht und guter Dinge ist. Er hat große Baupläne, will es sich schön machen. "Da freue ich mich richtig drauf. Ich fühle mich jetzt schon wohl", sagt der gelernte Klempner. "Das Haus habe ich so richtig Ende 2023 bezogen. Es ist in Cala Lliteres", erzählt er der MZ.

Peggy und Josephine besuchen Steff in seinem neuen Haus. RTL+

Besuch des neuen Hauses

Auch die Übergangswohnung im Hafen, in der Jerkel kurzzeitig wohnte, sieht man kurz. "Das hier ist jetzt der endgültige Auszug", verkündet Jerkel von der Terrasse mit Meerblick seines Reihenhauses aus. Auch seine Tochter Josephine, genannt JJ, wird zum ersten Mal die neue Bleibe sehen, in der auch sie ein Zimmer bekommt. Steff wohnt direkt neben einem Freund, dem ebenfalls aus dem Format bekannten Auswanderer Michael Busse. Auch Peggy ist bei der Begehung des neuen Hauses mit dabei.

"Die Liebe ist weg", "Papa hat jetzt ein eigenes Haus, in das du jederzeit kannst". Mit diesen Sätzen hätten die Auswanderer Josephine die Trennung zuvor erklärt. "Fürs Kind ist es definitiv besser, wenn man getrennt glücklich ist", findet Jerkel.

Wie nahe stehen sich Steff Jerkel und Peggy Jerofke aktuell? RTL / 99pro media

So reagiert Josephine

Doch so richtig versteht Josephine nicht, was gerade in ihrem Leben und dem ihrer Eltern passiert. "Das ist ja komisch", so ihre ersten Worte zu Jerkels neuer Bleibe. "Ich bin selbst ein Scheidungskind. Ich weiß, wie sehr ich gelitten habe. Ich habe als Kind viel geheult. Man hat Ängste. Ich habe ins Bett gepinkelt vor Angst. Das macht viel mit einem", erzählt Jerkel, der heute noch weiß, wie sehr ihn die Frage, ob er bei Mama oder Papa leben wolle, mitgenommen hat. "Ich weiß sogar noch, wo das war." Als er gerade einmal zehn Jahre alt war, hätten sich seine Eltern getrennt, erzählt er der MZ. Dass Josephine nun dasselbe durchleben muss, tut ihm leid.

Auch Peggy Jerofke kriege beim Gedanken daran, dass JJ auch bei Jerkel einzieht, einen Kloß im Hals. Der wird nicht kleiner, als ihr Ex von den Plänen für seine neue Bleibe erzählt. Er will eine Außenküche inklusive Barbecue-Kühlschrank bauen. Mit wem er dort wohl künftig grillen wird?

Die neue Wohnsituation ist für alle Beteiligten seltsam. "Nach 25 Jahren schaut man sich zusammen das neue Haus des Partners an", kommentiert Peggy nur. Sie freue sich für Steff, auch weil er sie und Josephine weiter in der Villa, die ebenfalls in Cala Lliteres liegt, wohnen lässt. Trotzdem müsse sie erst einmal schlucken... "Ich hab mich auf einmal ganz leer und alleine gefühlt. Es war kein schönes Gefühl", gibt sie zu.

Was, wenn einer einen neuen Partner hat?

Der Hobby-Gastronom glaubt, dass es erst richtig schwer wird, wenn einer oder beide einen neuen Partner haben. Falls es doch ein Liebes-Comeback geben sollte, will Jerofke auf jeden Fall, dass alle drei wieder unter einem Dach leben, betont sie.

Und Steff Jerkel, was will er? Als seine Ex und JJ wieder weg sind, redet er Klartext. "Es ist zu wenig passiert, als dass das eine Beziehung ist. Die Gefühle sehe ich weder bei mir noch bei Peggy." Er hört sich deutlich negativer und pessimistischer an als noch vor einigen Monaten. Manchmal habe er das Gefühl, dass Peggy ihn anschaue, mit ihm redet, aber mit den Gedanken ganz woanders ist, erzählt er. Schon damals, als der Nachwuchs anstand, hatte Jerkel darum gebeten, dass es weiterhin einen Paartag pro Woche geben wird. Doch natürlich sei vor allem das erste Jahr mit Tochter Josephine anstrengend gewesen. Die Beziehung sei deutlich zu kurz gekommen. Schnell habe er Peggy, die frisch gebackene Mutter, als Partnerin vermisst.

In seine allererste Saison startet 2024 das Sharky's von Auswanderer Steff Jerkel. Bendgens

Stand der Dinge im Sharky's

Dann macht das Kamerateam von Vox einen Baustellen-Besuch im Sharky's, Jerkels neuem Lokal. Auch seine Geschäftspartnerin Helena Wachholz ist am Start. Für Steff ist in dem Lokal noch zu wenig passiert, Helena hingegen sieht die Fortschritte auf der Baustelle. Jerkel hatte früher in Hamburg eine Fußballkneipe, erfährt man, und ist ungeduldig, was das Eröffnungsdatum angeht. Zuschauer wissen: Er ist ein emotionaler Typ, der eigentlich eine ruhige Partnerin wie Peggy an seiner Seite braucht. Kann Wachholz diese Rolle erfüllen, fragt das Kamerateam sie: "Ich bin genauso durchgeknallt wie er, im positiven Sinne", so Wachholz.

Die beiden wichtigsten erwachsenen Frauen in Jerkels Leben, Peggy Jerofke und Helena Wachholz, kennen sich noch gar nicht. Daher hat die Auswanderin Jerkels Geschäftspartnerin zu einem Gespräch in das Lokal "Tiki Beach" eingeladen. Jerofke habe eine gute Menschenkenntnis, erzählt sie, und wisse nach dem Treffen, ob es zwischen Jerkel und Wachholz passt. "Wenn sie den Part übernimmt, den normal ich mache, haben wir einen großen Streitpunkt weniger", freut sie sich. Und dann können Zuschauer auch gleich Zeuge davon werden, wie Steff Jerkel aus der Haut fährt, als er sich über die Unzuverlässigkeit mancher Bauarbeiter und Handwerker aufregt. Am Ende gibt die Betreiberin des "Tiki Beach" Helena Wachholz ein paar Tipps mit auf den Weg, wie sie mit Jerkel umgehen sollte.

Helena Wachholz und Steff Jerkel. Bendgens

Heile Welt bei den Pferden

Dann geht's für JJ und Peggy Jerofke zum Reiten auf die Rancho Bonanza. Bei den Pferden herrscht für die kleine heile Welt. Die soll sie genießen. Denn die Trennung ist alles andere als spurlos an ihr vorbeigegangen.

Sätze von ihr wie "Liebe ist das Wichtigste" würden Jerofke zu Träne rühren, erzählt sie vor den Kameras. "Schmeißt man Sachen aus Stolz zu schnell hin?", frage sie sich daraufhin.

Täglich komme von JJ die Frage "Warum schläft Papa nicht mehr hier?" Jerkel ist fest davon überzeugt, dass Kinder merken, wenn ihre Eltern nicht glücklich sind und findet es wichtig, dass jeder auch eine eigenständige Person ist.

Steff Jerkel im Krankenhaus

Dann sehen Zuschauer den Teil, in dem der Hamburger nach einem Zusammenbruch beim Gassi-Gehen mit dem Familienhund ins Krankenhaus eingeliefert wird. Dann die Diagnose: schwere Lungenentzündung. JJ und Jerofke rufen den Familienvater im Krankenhaus an. Jerkel soll vorübergehend wieder ins gemeinsame Haus einziehen, so die Idee des einstigen Paares. So könne Jerofke besser für ihn da sein. Sie merkt, wie wichtig ihr Jerkel noch ist, erzählt sie kurze Zeit später. "Mit mir ist was passiert in der Zeit", so die Auswanderin, die bald das Gespräch suchen möchte.

Klartext auf der Kreuzfahrt

Weitere Monate sind vergangen und für die Auswanderer-Familie steht eine Kreuzfahrt durch die Karibik an. Dort soll die Aussprache stattfinden. Im Fitnessstudio bringt Jerofke zuvor noch ihren Körper wieder in Schwung. Sie will eine gute Figur machen. Es sei ihr aber auch unabhängig ihrem Ex-Partner wichtig, sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen, sagt sie.

Geht ein bisschen für Steff, aber vor allem für sich selbst trainieren: Peggy Jerofke. RTL+

Sie schildert, wie es ihr nach der Trennung ergangen ist: Nach der Trennung sei sie zunächst erleichtert gewesen. Dann kam die Phase, in der sie sich gefragt hat, ob das das ist, was sie möchte. Natürlich gehe sie nun auch mit Erwartungen auf die Reise, dass Steff Dinge ähnlich sieht wie sie. Ob sie die Signale in letzter Zeit richtig gedeutet hat?, fragt sie sich.

32

Nach Trennung: Bilder aus 24 Jahren Beziehung zwischen den "Goodbye Deutschland"-Auswanderern Steff und Peggy

Vorfreude auf die Kreuzfahrt

Währenddessen wartet Jerkel auf bestellte Einrichtungsgegenstände. Auch er freut sich auf die zehntägige Karibikkreuzfahrt. "Ich freue mich, richtig in Ruhe mit Peggy Auge in Auge zu reden, ohne dass man abgelenkt ist."

In einer Bar auf Aruba, in der sie vor vielen Jahren gemeinsam waren, möchte Jerkel etwas organisieren. Den Moment von damals habe er noch genau im Kopf. Gut, dass er auf einem Foto festgehalten ist.

Steff Jerkel schwelgt in Erinnerungen. RTL+

Im Februar war bekannt geworden, dass die Auswanderer ab April in dem Vox-Format "Volle Kraft voraus – Die Kreuzfahrt-Doku" zu sehen sein werden. Darin gehen sechs Paare auf hohe See.  "Sie stechen vor traumhafter Kulisse in See, doch die Gründe, warum sie diese Reise antreten, könnten unterschiedlicher nicht sein", heißt es in der Programmbeschreibung. Werden die Zuschauer des neuen Formats also endlich Teil des von vielen langersehnten Liebes-Comebacks der beiden?

Sind in der neuen Vox-Sendung "Volle Kraft voraus – Die Kreuzfahrt-Doku" zu sehen: Peggy Jerofke und Steff Jerkel mit Tochter Josephine. RTL

Die Geschichte von Peggy Jerofke und Steff Jerkel

Peggy Jerofke und Steff Jerkel hatten sich 1998 in Arenal kennengelernt. 2008 zogen sie gemeinsam nach Mallorca. Die Fans von "Goodbye Deutschland" konnten dann miterleben, wie das Paar im Laufe der Zeit mehrere gastronomische Betriebe in Cala Ratjada eröffnete, rentabel betrieb und später wieder verkaufte. Im März 2018 wurde Tochter Josephine geboren. Im Mai 2021 eröffneten die Auswanderer an der Promenade von Cala Ratjada das "Tiki Beach". Ende des Jahres 2022 hatten sich Jerkel und Jerofke nach über 24 Jahren Beziehung getrennt. Trotz Trennung stehen sich Jerkel und Jerofke weiterhin sehr nah. Vor wenigen Wochen verbrachte die dreiköpfige Familie im Zuge der Dreharbeiten für die Kreuzfahrt-Doku privat Urlaub auf den Bahamas.