Vorwurf Balconing: Polizei wirft erneut Urlauber aus Hotel an der Playa de Palma auf Mallorca

Erst am Wochenende waren sechs andere Touristen aus einem Hotel in der Nähe geflogen

Die Ortspolizei geleitete die Urlauber aus dem Hotel.

Die Ortspolizei geleitete die Urlauber aus dem Hotel. / MZ

Johannes Krayer

Johannes Krayer

Erneut hat die Polizei an der Playa de Palma Urlauber aus ihrem Hotel geworfen. Wie ein Sprecher der Ortspolizei Palma bestätigte, wurden am Donnerstag (4.8.) gegen 11.30 Uhr drei junge Männer von Beamten aus dem Hotel geleitet, weil einer der Urlauber von einem Balkon im ersten Stock ins Erdgeschoss gesprungen war. Bei den Touristen handelte es sich um Niederländer Anfang 20.

Nach den Informationen der Ortspolizei wurde einer der Urlauber beim Balconing erwischt, die anderen beiden stachelten ihn dazu an. Die Polizei führte die drei aus der Unterkunft und leitete ein Geldbuße-Verfahren ein. Die Strafe kann nach dem balearischen Dekret gegen Exzesse zwischen 6.000 und 60.000 Euro betragen. Die drei holländischen Urlauber dürfen nach ihrem Rausschmiss nicht mehr zurück in das Hotel.

Betrunken ausfällig geworden

Erst am Wochenende musste die Ortspolizei Palma an der Playa de Palma sechs holländische Urlauber aus einem Hotel werfen, nachdem diese betrunken ausfällig geworden waren. Und mit dem Rausschmiss war der Ärger für das Hotel noch nicht vorbei. Zu der größeren Gruppe gehörten noch weitere Gäste, die nach dem Rauswurf ihrer Freunde ihren Unmut an der Unterkunft ausließen.

Beim Check-out kam es laut dem Rezeptionisten zu unschönen Szenen: Einer der Urlauber habe sich zunächst geweigert, den Zimmerschlüssel zurückzugeben, erzählt der Hotel-Mitarbeiter. Beim Saubermachen der Zimmer habe man dann bemerkt, dass die Urlauber die Laken und Handtücher in Einzelteile zerlegt haben.

Bis man als Urlauber auf Mallorca aus einem Hotel geworfen wird, muss man sich einiges zuschulden kommen lassen. So ist etwa Balconing verboten, genauso wie übermäßiger Alkoholkonsum oder Belästigung von Angestellten des Hotels oder anderen Hotelgästen. Darüber hinaus hat jedes Hotel noch eigene Hausregeln, die beim Check-in unterschrieben und fortan beachtet werden müssen. /jk

THEMEN