Am Mittwoch (12.7.) sind zwei Migrantenboote vor Mallorca und den Nachbarinseln angekommen, auf denen insgesamt 45 Personen unterwegs waren. Das erste Boot erreichte das Archipel Cabrera gegen 16.50 Uhr. Dort waren 28 Personen an Bord, die bei vergleichsweise guter Gesundheit waren. Die Ankunft des Bootes wurde von der Guardia Civil entdeckt.

Das zweite Boot kam um 20.30 Uhr auf der Nachbarinsel Formentera an. Dort waren 17 Personen an Bord. Im Laufe des Jahres sind damit 29 Migrantenboote aufgetan worden, die 526 Personen an Bord hatten. Zum Vergleich: 2022 kamen über das Jahr verteilt 174 Boote mit 2.570 Passagieren an. /pss