Goodbye Deutschland-Auswanderer Sohel Abdoulkhanzadeh, der an der Playa de Palma die Coktailbar Chucca betreibt, war schon immer eher muskulös und breiter gebaut.115 Kilo hat er trotzdem bisher noch nie auf die Waage gebracht. "Sogar 115,5 hat meine Waage vor Kurzem nach meinem Türkei-Urlaub angezeigt. Das ist einfach viel zu viel", findet der Auswanderer. Daraufhin habe er sich alte Bilder angeschaut und gesehen, dass er früher deutlich besser in Schuss gewesen sei, erzählte er der MZ am Montag (21.11.).

Also beschloss er, nach der Saison, wenn er endlich genug Zeit hat, sich nur um seine Gesundheit zu kümmern. Sein Idealgewicht müsste bei etwa 97 Kilo liegen, schätzt der Hannoveraner. Zumindest die 100-Kilo-Grenze will er in den kommenden Wochen und Monaten sicher knacken. Einen Stichtag oder Stichmonat, wie im Sommer der Goodbye Deutschland"-Auswanderer Steff Jerkel, hat er sich nicht gesetzt.

Elf Eier zum Frühstück

"Je schneller, desto besser", sagt der Auswanderer aber zur MZ. "Ich habe das Glück, dass mein Schwager Personal-Trainer ist. Er hat mit mir zusammen einen Ernährungsplan auf mich abgestimmt und mir auch einen Trainingsplan erstellt. Wir sind stets in engem Kontakt", so Abdoulkhanzadeh. Obwohl er erst vor einer Woche mit seinem Abnehm-Projekt angefangen habe, habe der Auswanderer bereits zweieinhalb Kilo verloren. "Die ersten Kilos gehen immer schnell. Ich mache jeden Tag im Megasport Cardio, esse zum Frühstück elf Eier. Insgesamt nehme ich sechs kleine Mahlzeiten am Tag zu mir, Kartoffeln, Fisch, Rindfleisch, Hähnchenbrust, Reis, Brokkoli oder Datteln." Auch auf Alkohol verzichtet Abdoulkhanzadeh. Da seine Cocktailbar an der Playa, das Chucca, aktuell geschlossen hat, komme er beim Anblick der Cocktails glücklicherweise nicht in Versuchung. "Im Sommer wäre es definitiv schwieriger gewesen", findet der Hannoveraner.

Chucca-Wiedereröffnung für Dezember geplant

Die Saison 2022 sei erfolgreich, aber auch besonders hart gewesen. Aufgrund des Personalmangels musste Abdoulkhanzadeh oft Doppelschichten schieben. Täglich sei er am Arbeiten gewesen, erzählt er der MZ. "Eigentlich hatte das Chucca im Winter immer an den Wochenenden geöffnet, doch nach den harten Sommermonaten habe ich dringend Urlaub gebraucht. Zudem hatte ich zu wenig Personal", erzählt der 35-Jährige, der seit 2019 fest auf der Insel lebt, der MZ und schon nach Service-Kräften, Barkeepern und Promotern für die kommende Saison sucht. Interessenten können sich per E-Mail an sohel.azadeh@gmx.de melden. Bis zur großen Wiedereröffnung werde der 35-Jährige den Laden "auffrischen", etwa das Dach reparieren und dem Lokal einen neuen Anstrich verpassen. Derzeit plant er, das Chucca im Dezember, "spätestens zu Silvester", wieder aufzumachen.

Das Dach aus Palmzweigen des Chucca will gepflegt werden. Abdoulkhanzadeh

Schatten im Paradies?

Fleißig im Chucca mit angepackt hatte auch Abdoulkhanzadehs neue Freundin Nikola. Im März hatte der Auswanderer die Beziehung zu der aus Saint-Louis stammenden Mittzwanzigerin öffentlich gemacht. Auf die Frage, wie es mit seiner neuen Herzdame laufe, antwortet Sohel Abdoulkhanzadeh: "Niki ist mein perfektes Gegenstück. Wir lieben uns abgöttisch. Momentan gibt es aber Dinge, die wir noch klären müssen."

Auswanderer Sohel Abdoulkhanzadeh mit seiner Freundin Nikola. Abdoulkhanzadeh

Auch wenn etwas Herzschmerz den Auswanderer umtreibt: Zumindest körperlich geht es ihm wieder gut. Anfang des Jahres hatte er sich erst den Mittelfuß gebrochen, später bei einem Sturz dann zusätzlich einen Rückenwirbel verstaucht. "Ich hatte Schmerzen ohne Ende. Sie zogen vom Steißbein hoch bis zum Hals", erinnert sich der Auswanderer. Zehn Wochen sei er auf Krücken gelaufen, konnte nichts machen. "Jetzt ist alles wieder in Ordnung."

Sohel Abdoulkhanzadeh. Privat

Transport-Unternehmen als Zweitprojekt

Seit Anfang November ist der gebürtige Hannoveraner, dessen Eltern beide aus dem Iran stammen, nicht nur Cocktail-Bar-Betreiber. Mit seiner Firma Transporttaxi Mallorca bietet er "Umzüge mit der Flexibilität eines Taxis" an, wie er selbst sagt. "Alles, was nicht in ein herkömmliches Auto passt, transportieren wir, spontan, zeitnah und ohne Termin", so der Auswanderer, der dafür einen VW Crafter nutzt.

Als Beispiel für einen Fall, im den Kunden den neuen Dienst gebrauchen könnten, nennt er Folgendes: "Angenommen, jemand steht bei Ikea und will sich eine Gartenlandschaft gönnen, das Möbelhaus könnte die Möbel aber erst in zwei Wochen liefern. Dann können mich die Kunden anrufen. Ich komme nach einer halben Stunde dorthin, hole die Sachen ab und bringe sie von A nach B." Auf Wunsch nehmen der Auswanderer oder seine Mitarbeiter auf dem Rückweg noch Sachen mit, die zum Sperrmüll gebracht werden müssen.

Der Auswanderer mit zweien seiner drei Hunde. Zu sehen sind: Prince und Rambo. IG: Sohel Abdoulkhanzadeh

Hundesitter und Mitarbeiter gesucht

Einer der Mitarbeiter des Auswanderers, der auch seine drei Hunde während Abdoulkhanzadehs Abwesenheit versorgt hatte, falle wegen privater Probleme derzeit aus. Daher sucht der Auswanderer einen neuen Mitarbeiter und auch einen Hundesitter. "Die Person sollte handwerklich begabt sein, ein gepflegtes Äußeres haben sowie einen Führerschein Klasse B."

Sohel Abdoulkhanzadeh war 2019 gemeinsam mit seiner damaligen Partnerin Jasemin Ehrck von Hannover nach Mallorca gezogen. Zuvor hatte der 35-Jährige schon als DJ und Promoter auf der Insel gearbeitet. Begleitet wurde das Paar von Anfang an von den "Goodbye Deutschland"-Kameras. Kurz nach dem Umzug auf die Insel wurde der gemeinsame Sohn Aleo geboren.

Sohel und Jasemin trennten sich nach sieben Jahren Beziehung im Herbst 2020. Abdoulkhanzadeh blieb daraufhin auf der Insel, seine Ex-Partnerin kehrte mit dem mittlerweile drei Jahre alten Aleo zurück nach Deutschland. Anfang des Jahres war dann bekannt geworden, dass Abdoulkhanzadeh mit Danni Büchner zusammen war. Kurz nachdem die Beziehung öffentlich geworden war, trennte sich das Paar wieder. Im März machte der Auswanderer seine Beziehung zu seiner aktuellen Freundin Nikola öffentlich.