Wer mit knurrendem Magen am Flughafen von Palma de Mallorca verweilt, muss mitunter tief in die Tasche greifen, wenn er seinen Hunger stillen möchte. Laut einem Passagier sind die dortigen Sandwich-Preise in diesem Jahr signifikant gestiegen: "Das ist mir schon im Februar aufgefallen, aber jetzt habe ich es mal fotografiert", teilte der Reisende der MZ mit.

Konkret regte er sich über ein mit Schinken belegtes Baguette auf, das an einem freistehenden Stand in der unteren Halle vor dem Check-in-Bereich angeboten wurde: Das "bocadillo de paleta de bellota" schlägt dort mit stolzen 13,75 Euro zu Buche.

Stimmen Sie ab: Sind 14 Euro für ein Flughafen-Sandwich auf Mallorca zu teuer?

  • 19
  • 427
  • 1689
  • 136

Der Fluggast teilte sein Foto mit den Worten "Das hat übrigens nichts mit Inflation zu tun, sondern mit Irrsinn!" in sozialen Netzwerken, wo viele seiner Empörung beipflichteten. "Kompletter Wahnsinn" und "Eher würde ich verhungern" lauteten einige Bemerkungen dazu. "Vielleicht meinen die Peseten?", fragte sich eine Kommentatorin, die es mit Humor nahm. Ein anderer witzelte in Anspielung auf das rechts abgeschnittene Bild: "Man sieht ja nicht, ob das Baguette noch einen Meter nach rechts weiter geht. Dann passt der Preis ja."

Ein Schinken der Extraklasse

Fairerweise muss jedoch gesagt werden, dass es sich bei dem Sandwich nicht um ein Billig-Produkt mit Fleisch vom Discounter handelt. "Paleta de bellota" ist vielmehr ein Schinken der Extraklasse: Er stammt von Iberischen Schweinen, die sich in freier Wiesenhaltung an Eicheln (bellotas) laben und ein zart marmoriertes Premium-Produkt ergeben.

Das könnte Sie interessieren:

In Online-Shops für spanische Spezialitäten wird ein ganzer jamón (4,5 bis 5 Kilo) dieser Qualitätsklasse für ab 200 Euro gehandelt. Was Baguettes mit Gourmet-Schinken aber an einem Flughafen zu suchen haben, wo sich gestresste Reisende in der letzten Stunde vor Abflug meist nur schnell und günstig stärken möchten, sei dahingestellt. /bro