24. Juli 2020
24.07.2020
Mallorca Zeitung

Das sind die Corona-Zahlen auf den Balearen von Mittwoch (16.9.)

In den vergangenen 24 Stunden wurden 256 neue Corona-Fälle gemeldet

24.07.2020 | 11:24
Das sind die Corona-Zahlen auf den Balearen von Mittwoch (16.9.)

Auf den Balearen sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden 256 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Das meldet das balearische Amt für Epidemiologie (Servicio de Epidemiología) in einer Pressemitteilung von Mittwoch (16.9.). Am Vortag waren es 41 gemeldete Neuinfektionen weniger. Zudem sind vier Todesfälle dokumentiert. Damit liegt die Zahl der Todesopfer auf den Balearen seit Ausbruch der Pandemie bei 275.

Den Angaben zufolge wurden in den vergangenen 24 Stunden außerdem 2.831 PCR-Tests auf den Balearen durchgeführt, die positiv-Testrate lag bei 9,06 Prozent.

Das ist die Lage im Gesundheitssystem

Die balearische Gesundheitsbehörde IB-Salut, die bei ihrer Zählung auch Hinweise auf Covid-19 durch andere Tests wie Antikörper-Analysen berücksichtigt und zudem von Covid-19 genesene Patienten mit einrechnet, die durch Folgeschäden weiter behandelt werden müssen, meldet am Mittwoch (16.9.) 6.522 behandelte Patienten - das sind 55 weniger als am Vortag. 

311 Patienten werden auf den Balearen im Krankenhaus stationär behandelt, 7 weniger als am Vortag. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf der Intensivstation fiel am Dienstag (15.9.) um 5 auf 64 Patienten (57 davon auf Mallorca). Zum Höhepunkt der Pandemie im Frühjahr waren es weit über 100 gewesen. Während auf Mallorca 249 Menschen stationär im Krankenhaus behandelt werden, sind es auf Menorca derzeit 2 Patienten. Auf Ibiza werden 60 Menschen stationär im Krankenhaus behandelt.

Seit dem Vortag wurden bis Mittwoch (16.9.) 35 Menschen aus Krankenhäusern entlassen, hinzu kommen weitere 311, die in Gesundheitszentren ambulant behandelt wurden und nun gesund geschrieben worden sind.

Hintergrund: So viele "aktive Fälle" gibt es in den einzelnen Gemeinden (externer Link, katalanisch)

Weiterhin besorgniserregend ist die Lage in einigen Seniorenheimen auf den Inseln. Insgesamt zählen derzeit 209 Bewohner der Residenzen zu den "aktiven" Covid-19-Fällen, 94 von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden, das sind 3 weniger als am Montag. Seit Beginn der Pandemie starben auf den Balearen 119 Senioren, die in Altersheimen untergebracht waren, an Folgen von Covid-19.

Unter dem Gesundheitspersonal auf den Inseln gibt es derzeit 141 aktive Fälle (einer weniger als am Vortag), 281 Mitarbeiter im Gesundheitssektor (8 weniger als am Vortag) stehen unter Beobachtung, da sie engen Kontakt zu Infizierten gehabt haben.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden auf den Balearen 11.585 Covid-19-Fälle gemeldet (Stand: 16.9.). Auf den Inseln wurden inzwischen in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen 241.848 PCR-Tests bei der Bevölkerung veranlasst. Dazu kommen gut 8.200 Antikörper-Tests. 


Wie hoch ist die Inzidenz pro 100.000 Einwohner?

Das Auswärtige Amt hatte am 14. August für ganz Spanien einschließlich der Balearen eine Reisewarnung ausgesprochen, nachdem das Robert-Koch-Institut diese kurz zuvor als "Risikogebiet" eingestuft hatte. Am 3. September wurden auch die Kanaren in die Warnung mit eingeschlossen. Reiserückkehrer von Mallorca müssen einen verpflichtenden PCR-Test bei der Einreise nach Deutschland machen (Mehr Details darüber, welche Bedeutung die Einschätzung des Auswärtigen Amts für Urlauber hat, lesen Sie hier). Wie Sie einen PCR-Test schon auf Mallorca machen können, lesen Sie hier. Ab dem 15. September ist dieser Test auch in Deutschland kostenpflichtig.

Die Entscheidung über die Erklärung zum "Risikogebiet" wird gemeinsam vom Auswärtigen Amt, dem Bundesgesundheitsministerium und dem Bundesinnenministerium getroffen. Ein wichtiges, aber nicht das einzige Kriterium dabei ist, ob es in einer Region über mehrere Tage hinweg innerhalb der vergangenen sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner gegeben hat. 

Am Dienstag (15.9.) lag dieser Wert auf den Balearen weiterhin unter der Marke von 50, nämlich bei 44,11 (externer Link). Spanienweit lag der Wert bei 121,88. Zum Vergleich: In Deutschland kam man laut Robert-Koch-Institut am Montag (14.9.) auf 10,3 pro 100.000 Einwohner.

Die Ausweisung der sogenannten 7-Tages-Inzidenz auf den Balearen seitens des spanischen Gesundheitsministeriums auf Grundlage balearischer Daten wirft viele Fragen auf - verwiesen wird sowohl auf Verzögerungen bei der Meldung nach Madrid als auch auf Informatikfehler.

Die von Epidemiologen ebenfalls beobachtete 14-Tages-Inzidenz (Neuansteckungen auf 100.000 Einwohner in den vergangenen Tagen) lag am Dienstag (15.9.) auf den Balearen bei einem Wert von 146,42.  

So reagiert die Politik

Die balearische Landesregierung hat die Restriktionen in den vergangenen Wochen wieder Stück für Stück verschärft, zuletzt wurden am Dienstag (15.9.) Restriktionen für den Gesundheitsdistrikt Arquitecte Bennàssar angekündigt. Am Freitag trat zudem ein lokaler Lockdown für den Großraum Son Gotleu in Palma in Kraft. Davor wurden am 28. August unter anderem Maskenpflicht und Rauchverbot verschärft.

Die Landesregierung nahm auch ein Angebot der Zentralregierung an, auf Angehörige der Streitkräfte bei der Nachverfolgung der Infektionsketten zurückzugreifen. Angefordert wurden 100 Mitarbeiter. Bislang sind auf den Balearen 190 sogenannte Tracer im Einsatz, weitere 30 werden derzeit laut Landesregierung ausgebildet. 

 
In Betrieb ist zudem eine Corona-Warn-App, die anonym per Bluetooth-Technologie warnt, ob man sich in der Nähe einer positiv getesteten Person aufgehalten hat ( alle Infos). 

Das Meliá Palma Bay neben dem Kongresszentrum wurde derweil für asymptomatische Covid-19-Patienten hergerichtet, die zwar keinerlei medizinische Betreuung benötigen, aber eine strenge Quarantäne aufgrund beengter Bedingungen in der eigenen Wohnung nicht gewährleisten können. Das Hotel war bereits im Frühjahr als Quarantäneunterkunft genutzt worden. Insgesamt stehen 250 Betten für positiv Getestete bereit. Anfang September werden nun auch im Kongresszentrum selbst Krankenbetten und eine Intensivstation aufgebaut, um auf einen möglichen Anstieg der Schwerkranken vorbereitet zu sein.


Infektionsherde auf Mallorca

Wie das balearische Amt für Epidemiologie am Donnerstag (10.9.) im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Analyse der Infektionsherde - also Fällen, in denen ein Infizierter mindestens zwei weitere Personen angesteckt hat -  bekannt gab, sind in den vergangenen sieben Tagen auf den Inseln 35 neue Infektionsherde dokumentiert worden, 12 davon auf Mallorca. Es seien jeweils weniger als zehn Personen infiziert. Insgesamt sind auf den Balearen aktuell 133 aktive Infektionsherde registriert.

Wie viele "aktive Fälle" in den jeweiligen Gemeinden registriert sind, ist einer Übersichtskarte der Landesregierung zu entnehmen (externer Link, katalanisch). 

Hintergrund: Wie kann ich auf Mallorca einen Corona-Test machen?

So läuft es bei der Einreise nach Mallorca

Bei ankommenden Passagieren auf dem Flughafen von Palma de Mallorca wird die Temperatur automatisch mit einer Wärmebildkamera gemessen. Ein Corona-Test wird erst im Verdachtsfall vorgenommen. 

Mallorca-Urlauber müssen sich vor der Einreise in Spanien registrieren. So ist jetzt vorgeschrieben, dass Flugreisende grundsätzlich ein Formular im Spain-Travel-Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen (www.spth.gob.es). Das Formular erzeugt einen QR-Code, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies könne auch über die entsprechende, kostenlose App erfolgen, heißt es.

Wer als Urlauber unter Quarantäne gestellt wird, kann diese in eigens dafür reservierten Ferienapartments in der Gemeinde Calvià verbringen. Dabei kann sich der unfreiwillige Aufenthalt hinziehen: Das Protokoll schreibt vor, dass Urlauber nicht abreisen dürfen, bevor nicht eine mögliche Infektion ausgestanden und die von den Gesundheitsbehörden verhängte Quarantäne absolviert ist.

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link. Kostenlose Newsletter verschicken wir per Telegram (hier bestellen) oder Mail (hier bestellen).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Mietwagen auf Mallorca
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |