Sydney (dpa) - Spaniens Fußballerinnen haben erstmals den WM-Titel gewonnen. Das Nationalteam von Trainer Jorge Vilda setzte sich am Sonntag in Sydney im Endspiel gegen Europameister England mit 1:0 (1:0) durch. Kapitänin Olga Carmona von Real Madrid erzielte in der 29. Minute den Siegtreffer für Spanien. 

Jennifer Hermoso scheiterte vor 75 784 Zuschauern mit einem Handelfmeter an der englischen Torhüterin Mary Earps (70.). England stand wie Spanien erstmals im Finale einer Weltmeisterschaft.

Das deutsche Nationalteam war bei der Endrunde in Australien und Neuseeland bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Platz Drei hatte sich am Samstag Schweden durch ein 2:0 gegen Co-Gastgeber Australien gesichert.

Das könnte Sie interessieren:

Die neunte Fußball-WM der Frauen fand vom 20. Juli bis zum 20. August 2023 in Australien und Neuseeland statt. Zum ersten Mal nahmen 32 Nationen an einer WM-Endrunde bei den Frauen teil, 64 Spiele mussten absolviert werden.

Seit Beginn der WM feuern in ganz Spanien Fans ihr Team an. Auch auf Mallorca ist die Begeisterung groß. Beim Public Viewing in der Mehrzweckhalle von Son Moix in Palma fieberten etwa 500 Menschen mit.