Wer noch einmal bei angenehmen Temperaturen im Meer vor Mallorca baden möchte, hat vorerst nur noch am Mittwoch (18.10.) oder am Donnerstagvormittag Gelegenheit dazu. 26 Grad ist das Wasser derzeit an der Playa de Palma warm, 25 Grad sind es in Formentor und Port de Sóller, in Cala Ratjada 24 Grad. Inselweit können sich Strandbesucher am Mittwoch zudem auf Temperaturen zwischen 27 und 29 Grad sowie ungetrübten Sonnenschein freuen.

Auch der Donnerstag beginnt freundlich. Doch gegen 13 Uhr erobern dichte Wolkenfelder die Insel – und verziehen sich so schnell nicht wieder. Hatte es ursprünglich geheißen, es sei lediglich mit ein wenig Regen zu rechnen, hat der spanische Wetterdienst Aemet die Vorhersage nun deutlich verschärft.

Ab 15 Uhr gilt an allen Küsten der Insel Warnstufe Orange wegen hoher Wellen. Ab 18 Uhr ruft der Wetterdienst dann für die gesamte Insel Warnstufe Gelb wegen Windes aus, in der Tramuntana sogar Warnstufe Orange. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 80 Prozent im Inselwesten, im Osten ist sie bei 45 Prozent wieder niedriger.

Ein Freitag mit wechselnden Warnstufen

Auch am Freitag geht der Sturm unvermindert weiter. Die Warnstufe Gelb wegen Windes gilt die gesamten 24 Stunden über. Die Warnstufe Orange wegen hoher Wellen bis 16 Uhr. Danach wird sie auf Warnstufe Gelb abgeschwächt. Spaziergänge am Meer sollten aus Sicherheitsgründen dann dennoch vermieden werden. Die Temperaturen sinken auf maximal 25 Grad an der Ostküste und in Pollença, in der Inselmitte werden es höchstens 23 Grad. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 85 Prozent in der Tramuntana. In der Inselmitte und im Nordosten bei Artà liegt sie bei 55 Prozent.

Das könnte Sie interessieren:

Für Samstag sind noch keine Warnstufen ausgerufen worden, dies könnte aber in den kommenden Stunden noch geschehen. Der Wind soll nach aktuellem Stand weiter kräftig pusten, die Temperaturen sinken etwas weiter auf Höchstwerte von 23 Grad.