Eine absurd hohe Strafe fürs Falschparken

Heute habe ich in der Innenstadt von Palma falsch geparkt, die Stelle war deutlich mit gelben Streifen markiert. Ergebnis: 200 Euro Strafe, die ich aber halbieren kann. Das ist doch wirklich ein absurdes Strafmaß, finden Sie nicht? (Martin U., per E-Mail)

Falschparken kostet in Spanien zwischen 80 und 200 Euro, je nachdem ob es sich um infracciones leves oder graves, also leichte oder schwere Vergehen, handelt. Wenn nun eine multa in Höhe von 200 Euro ausgestellt wird, handelt es sich um ein schweres Parkvergehen – zum Beispiel das Abstellen eines Pkw in einer Kurve, in einer Zone zum Be- und Entladen oder aber auf einer Fahrspur für öffentliche Verkehrsmittel. In Deutschland kommt Falschparken wesentlich billiger.

Wie kriege ich eine Zehnerkarte für den Stadtbus?

Seit dem 2. Januar versuche ich vergeblich, das Zehner-Busticket der EMT für Urlauber zu erwerben. Bei den Verkaufsstellen weiß keiner Bescheid. Wissen Sie, wo ich die Karte kaufen kann? (Karin B., per E-Mail)

Im Rathaus Palma gab man mir die Auskunft, dass die Zehnertickets erhältlich sind. Eine Liste mit den Verkaufspunkten der Karten finden Sie online hier: emtpalma.cat/ca/targetes-10-viatges

Muss ich die Reben auf meinem Weinberg bewässern?

Wir haben ein anderthalb Hektar großes Grundstück gekauft und planen einen Weinberg mit rund 100 Reben auf 500 Quadratmetern. Brauchen die Pflanzen Wasser, und wer kann uns beraten? (Max G., per E-Mail)

In Mittelmeerregionen benötigen Reben zum Anwachsen Wasser und danach auch in den Sommermonaten. Neue Pflanzungen werden immer gleichzeitig mit einer Tröpfchenbewässerung angelegt. Doch es gibt weitere Fragen, die Ihnen Fachleute beantworten können. Welches sind die richtigen Rebsorten für Ihre Finca? Wer schneidet die Reben regelmäßig? Wer erntet? Dann muss eine Bodega ins Spiel kommen, die Ihre Trauben keltert. Das Unternehmen WeinWert SL (wein-wert.com) in Binissalem übernimmt alle diese Aufgaben. Vielleicht gibt es aber auch Landwirte in Ihrer Umgebung, die sich mit Reben auskennen.

Leser fragen die MZ E-Mail: leserfragen@mallorcazeitung.es