Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Mallorcas Radar-Karte: Hier stehen die Blitzer auf der Insel

Erstmals werden auf Mallorca auch Abschnittskontrollen eingesetzt. Eine Übersicht

Warnung vor einem Blitzer in Palma. Foto: DM

Die spanische Verkehrsbehörde DGT hat in der vergangenen Woche bestätigt, dass vier neue Blitzer auf Mallorca geplant sind. Die Radare sollen in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen. Wann genau, ist noch unklar. Bekannt ist aber bereits, wo sie installiert werden sollen. Neben einem neuen festen Blitzer bekommt die Insel erstmals drei Abschnittskontrollen. Bei diesen kann ein anfänglicher Fehler noch ausgeglichen werden. Insgesamt gibt es auf Mallorcas Landstraßen und Autobahnen dann 18 ständige Blitzer und 18 mobile Geräte, die hin und wieder aufgestellt werden.

Was ist eine Abschnittskontrolle?

Bei der Abschnittskontrolle wird die Geschwindigkeit gleich zwei Mal gemessen: beim Eintritt in die Zone und bei der Ausfahrt. Dabei wird jeweils das Nummernschild gelesen und mit den zwei Werten eine Durchschnittsgeschwindigkeit gebildet. Ist diese höher als das erlaubte Tempolimit, gibt es ein Knöllchen. Das System soll aber auch abrupte Vollbremsungen vor dem Blitzer verhindern. Der Abstand zwischen den zwei Messgeräten beträgt auf Mallorca zwischen 800 und 1.300 Metern. Rasern bleibt genügend Zeit, um das Tempo zu verringern – und um sich dann gefälligst an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten.

Die mit 800 Metern kürzeste Zone befindet sich auf der Ma-6014. Das ist die Straße, die von Arenal zum Golfclub Maioris und weiter Richtung Campos führt. Gemessen wird auf den Kilometern 1,5 bis 2,3. Das ist das steile Stück vom Cala-Blava-Kreisel an der Siedlung Las Palmeras vorbei.

Auf der Manacor-Autobahn Ma-15 wird kurz hinter Vilafranca vom Kilometer 5,2 bis 6,5 gemessen.

Zuletzt noch auf der alten Landstraße von Sineu nach Palma, der Ma-3011. Hier stehen die Kontrollen am Kilometer 1,5 und 2,5 auf Höhe der kleinen Siedlung Es Pinaret.

Die Blitzer auf der Karte. Layout: Humanes

Hier stehen die festen Blitzer auf Mallorca

Obwohl die Blitzer seit Jahren installiert sind, werden immer wieder Raser erwischt. Einige Radarfallen auf Mallorca, insbesondere die vor Santa Ponça, gehören zu den aktivsten Spaniens. Der neue Blitzer wird auf Palmas Ringautobahn, der Ma-20, auf dem Kilometer 2,4 installiert. Das ist auf Höhe des Estadi Balear. Unklar ist, ob in beide Fahrtrichtungen geblitzt wird. Der Inselrat erhöhte vor gut einem Monat die erlaubte Geschwindigkeit von 80 auf 100 – mit Ausnahme von zwei Stellen. Ebenjener beim Estadi Balear und dem Tunnel bei Génova.

Gleich drei stehen auf der Ma-1, der Andratx-Autobahn. Zwei (pro Richtung jeweils einer) kurz vor Santa Ponça (Kilometer 15,5) und einer Richtung Palma bei Camp de Mar (Kilometer 23). Auf der Ma-12 (Alcúdia–Artà) wird beim Kilometer 12 geblitzt, das ist an der Straße, die an der Playa de Muro entlangführt.

Auch auf der Alcúdia-Autobahn Ma-13 stehen drei Blitzer: Richtung Norden auf Höhe Consell (Kilometer 16) und kurz vor Ortseinfahrt Alcúdia (Kilometer 46), Richtung Palma auf Höhe der Abfahrt nach Bunyola nach dem steilen Stück auf Kilometer 9.

Zwischen Manacor und Felanitx (Ma-14) steht ein Blitzer Richtung Felanitx auf Höhe Kilometer 19. Wer von dort weiter die Ma-5120 nach Campos nimmt, findet auf Kilometer 6,6 gleich den nächsten weißen Fotokasten.

Hinter Manacor steht auf der Ma-15 Richtung Sant Llorenç ein Blitzer auf Kilometer 52,5 und Richtung Porto Cristo auf der Ma-4020 auf Kilometer 5.

Der Blitzer auf der Flughafenautobahn Ma-19 kurz vor Ausfahrt 10 dürfte den meisten Autofahrern bekannt sein. Von Campos nach Llucmajor, auch das ist noch die Ma-19, steht ebenfalls eine Radarfalle (Kilometer 30).

Wer von Pollença (Ma-2200) zur Autobahn fährt, muss auf Kilometer 50 aufpassen.

Mobile Blitzer können immer wieder auftauchen

Hier ist nicht bekannt, wann und wo genau die Kontrollen aufgestellt werden. Die Verkehrsbehörde hat den 18 mobilen Blitzern jedoch feste Straßen zugeteilt. Aufgepasst werden muss (jeweils in beide Richtungen) auf der Tramuntana-Strecke Ma-10, auf der Ma-1015 Calviá–Palmanova, gleich doppelt auf der Sóller-Strecke Ma-11, auf der Ma-12 (Alcúdia–Artà), auf der Alcúdia-Autobahn Ma-13 und der parallelen Landstraße Ma-13A, auf der Ma-14 Felanitx–Santanyì, auf der Ma-19 Palma–Santanyì, der Landstraße nach Llucmajor Ma-19A, auf der Sineu-Landstraße Ma-3011, auf der Ma-3433 Sa Pobla – Playa de Muro, auf der Ma-4020 Manacor–Porto Cristo, auf der Ma-4023 Portoc Cristo–Cala Millor, auf der Ma-5020 Llucmajor–Porreres, auf der kleinen Flughafenstraße Ma-6012, auf der Ma-6014 Arenal–Ses Salines und auf der Ma-6015 Llucmajor–S’Estanyol.

Artikel teilen

stats