Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Leserfragen: Ist ein Vorabend-Check-in auf dem Flughafen Mallorca möglich?

Zudem geht es diese Woche um die Fahrt zum Cap Formentor und Vermisstenanzeigen

Koffer von Urlaubern Nele Bendgens

Können Sie uns Tipps geben, wie wir uns verhalten sollen, wenn wir einen Freund auf Mallorca vermissen? (Alexander S., per E-Mail)

Der erste Weg dürfte sicher zur Polizei führen, die die Vermisstenanzeige aufnehmen wird. Ein nützlicher Schritt ist auch, sich an die Organisation SOS Desaparecidos (SOS Vermisste) auf Mallorca zu wenden. Diese erreichen Sie im Internet unter der Website sosdesaparecidos.es sowie per E-Mail unter info@sosdesaparecidos.es. Die Vermisstenanzeigen von dieser Organisation werden üblicherweise auch in den spanischen Zeitungen aufgegriffen und erhalten dadurch eine weiträumige Verbreitung. Auch das jeweilige Konsulat steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ist es denn schon möglich, dass man am Vorabend sein Gepäck auf dem Flughafen in Palma aufgeben kann? Wenn ja, wo kann man seine Koffer abgeben? (Michael F., per E-Mail)

Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Aena kann der MZ keine Auskunft darüber geben, ob ein Vorabend-Check-in möglich ist. Sie verweist an die jeweilige Fluggesellschaft. Eine Stichprobe bei Eurowings ergab, dass es bei dieser Fluggesellschaft nicht möglich ist. Wie es bei den anderen Airlines aussieht, sollte im Einzelfall mit der Kundenhot-line abgeklärt werden. Umgekehrt ist es bei Eurowings beispielsweise möglich, bei Flügen nach Mallorca von einigen deutschen Flughäfen bereits am Abend zuvor einzuchecken.

Wir möchten uns gerne nächstes Jahr Cap Formentor ansehen. Der Zeitraum wäre Ende April/Anfang Mai. Auf den einschlägigen Seiten im Internet wird nur darauf hingewiesen, dass in der Hauptsaison Shuttlebusse der Linie 333 und 334 den Transfer übernehmen. Fahren diese Linien auch außerhalb der Hauptsaison? (Manuela B., per E-Mail)

Das Cap Formentor ist in der Zeit von Mitte Juni bis Ende September für den Individualverkehr tagsüber ab dem Strand von Formentor gesperrt. Der Shuttlebus der Linien 333 und 334 fährt nur während der Monate der Sperrung, danach stellt er den Betrieb wieder ein. Sie müssten also selbst fahren.

Leser fragen die MZ E-Mail: leserfragen@mallorcazeitung.es

Artikel teilen

stats