Zahl der Toten bei Feuerinferno in Valencia steigt auf zehn

Es werden noch zahlreiche Bewohner der Wohnanlage vermisst

So hat sich der Brand beim Feuerinferno in Valencia ausgebreitet

Redaktion DM

Die Zahl der Toten bei der Brandkatastrophe in Valencia ist auf zehn gestiegen. «Wir können bestätigen, dass die Polizei nach einer ersten Durchsuchung zehn Leichen, zehn Todesopfer festgestellt hat», teilte die Vertreterin der Zentralregierung in der autonomen Gemeinschaft von Valencia, Pilar Bernabé, am Freitag vor Journalisten mit. Bisher war von fünf Toten bei dem Großbrand am Donnerstag (22.2.) berichtet worden. 

Ehepaar mit ihren zwei Kindern gestorben

Bereits in der Nacht waren vier Leichen geborgen worden. Dabei handelte es sich um ein Ehepaar und seine zwei Kinder, wie die Zeitung «La Vanguardia» unter Berufung auf Ermittlungskreise berichtete. Am Freitag war dann der Tod einer fünften Person bestätigt worden. Valencias Bürgermeisterin María José Catalá hatte am Morgen gesagt, es würden noch bis zu 15 Bewohner der am Vortag komplett ausgebrannten Wohnanlage vermisst. Die Zahl der Verletzten wurde mit bis zu 15 angegeben.

So hat sich der Brand beim Feuerinferno in Valencia ausgebreitet

Redaktion DM

Das Feuer war am Vortag in einer der 143 Wohnungen des modernen Gebäudekomplexes ausgebrochen. Die Flammen griffen dann rasend schnell auf das gesamte Gebäude über. Als mögliche Ursachen für die schnelle Ausbreitung des Feuers nannten Experten brennbare Fassadenverkleidungen und starken Wind.