Jürgen Klopp hat am Freitagmittag (26.1.) überraschend verkündet, zum Saisonende von seinem Posten als Trainer des FC Liverpool zurückzutreten. Er will im Anschluss eine einjährige Pause vom Fußballgeschäft einlegen. Der Schluss liegt nahe, dass er dann mehr Zeit in seiner Finca auf Mallorca verbringen wird.

Eigentlich hat der Deutsche beim englischen Spitzenclub noch bis 2026 Vertrag. Sportlich läuft es in dieser Saison sehr gut. Liverpool thront in der Liga an der Tabellenspitze, in der Europa League erreichte der Verein problemlos als Gruppenerster das Achtelfinale.

"Ich kann verstehen, dass das für viele Leute erst einmal ein Schock ist", wird Klopp auf der Teamwebsite zitiert. "Es ist so, dass mir - wie soll ich sagen - die Energie ausgeht. Ich weiß, dass ich den Job nicht immer wieder, immer wieder, immer wieder machen kann." Es sei keine Entscheidung von einem Tag auf den anderen. Schon im November habe er Zweifel gehabt, ob er seinen Vertrag erfüllt.

Klopp führte Liverpool an die europäische Spitze

Der 56-Jährige heuerte 2015 beim englischen Kultclub an, wo er ihn in den folgenden Jahren zurück an die europäische Spitze führte. 2019 gewann er mit Liverpool die Champions League, 2020 die Meisterschaft.

15

So sieht es in der Finca aus, die Jürgen Klopp in Santa Ponça auf Mallorca gekauft hat

Im Sommer 2022 hatte Klopp mit Frau Ulla eine Finca in Santa Ponça, im Südwesten Mallorcas, gekauft. Das Immobilienunternehmen Minkner & Bonitz hatte für das insgesamt 5.000 Quadratmeter große Anwesen einen Kaufpreis von 3,9 Millionen Euro aufgerufen. Wie viel Klopp letztlich dafür bezahlte, ist nicht bekannt. Bei der Finca handelt es sich um das ehemalige Grundstück des Schweizer Künstlers Rolf Knie, der aus einer Zirkus-Dynastie stammt.

Wie es sportlich mit Klopp nach der Pause weitergeht, ist noch unbekannt. Sicherlich wird er künftig bei jedem Verein und jeder Nationalmannschaft auf der Welt gehandelt werden.