Rauchverbot jetzt auch an der Playa de Muro

Neuzugang bei den rauchfreien Stränden. Nach wie vor drohen aber keine Knöllchen

So sieht es an der Playa de Muro aus.

So sieht es an der Playa de Muro aus. / Nele Bendgens

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Raucher sind an einem der beliebtesten Strände auf Mallorca nicht mehr erwünscht. Theoretisch zumindest. Das balearische Gesundheitsamt hat am Montag (18.3.) die Playa de Muro als rauchfreien Strand vorgestellt. Balearenweit gibt es nun bereits 50 Strände und Badestellen, in denen die Glimmstängel verboten sind.

Allerdings handelt es sich mehr um eine Kampagne, die Aufmerksamkeit erregen soll, als um ein streng durchgesetztes Verbot. Erwischt ein Ortspolizist einen Raucher am Strand, darf er ihn belehren, aber kein Knöllchen mitgeben. Anderswo in Spanien wird rigoroser vorgegangen: In Barcelona beträgt das Bußgeld beispielsweise 30 Euro, auf den Kanaren bis zu 1.800 Euro, wenn die Kippen ins Meer geworfen werden.

Weniger Kippen am Strand erhofft

Die Behörden hoffen, dass die Raucher mit Schildern und Plakaten vom Qualmen abgehalten werden. Sicherlich wird es den ein oder anderen Urlauber geben, der dann nicht weiß, ob eine Strafe droht oder nicht. Durch die Kampagne sollen Kippenstummel im Wasser und im Sand verhindert werden und die Anzahl an Rauchern zurückgehen.

Spanienweit ist jede fünfte Person Raucher. Besonders die Statistiken der jugendlichen Qualmer bereiten der Gesundheitsbehörde Sorgen. 34,5 Prozent der 14- bis 18-Jährigen haben schon mal an einer Zigarette gezogen. 6,9 Prozent rauchten im vergangenen Monat täglich. Bei der Vorstellung des rauchfreien Strandes war der balearische Ableger des spanischen Vereins zur Krebsbekämpfung dabei. Rauchen gilt als eine der Todesursachen, die am einfachsten zu verhindern wäre.

An diesen Stränden auf Mallorca ist das Rauchen offiziell verboten

Neben der Playa de Muro ist nun auch die Playa de Sant Joan in Alcúdia rauchfrei. Im Norden sind zudem der Strand in Port de Pollença, Formentor, Albercutx, Cala Barquest, Playa de Son Bauló und Cala Molins mit dabei. Im Südwesten haben sich Camp de Mar, Santa Ponça, Playa de la Romana und Playa des Morts in Peguera, Playa des Carregador, und Sant Elm der Sant Elm angeschlossen.

An der Ostküste sind es Cala Ferrera, Cala Marçal, Cala Mitjana, Cala Sa Na in Felanitx und s'Arenal in Portocolom. In Manacor die Cala Anguila. In Santanyí in der Instagram-Bucht Caló des Moro, in ses Salines in der Cala Galiota und Es Port.

An der Westküste in der Cala Deià und in Sóller an der Playa del Mònaco. In Palma ist an den kleinen Stränden im Molinar-Viertel sowie an der Cala Estància das Rauchen verboten.