Nicht angeschnallt: Busfahrer auf Mallorca bekommt Knöllchen, obwohl der Bus gar keinen Sicherheitsgurt hat

Die Gewerkschaft fordert von Palmas städtischem Busunternehmen EMT nun eine Lösung, dieses will aber nicht die Verantwortung übernehmen

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Zwei Busfahrer auf Mallorca haben ein Knöllchen bekommen, weil sie ohne Sicherheitsgurt gefahren sind. Das Problem: Die EMT-Stadtbusse in Palma bieten den Fahrern gar keine Möglichkeit, sich anzuschnallen.

Wie Gewerkschaftspräsident Alfonso Sánchez der MZ bestätigte, ist er selbst und ein weiterer Fahrer betroffen. "Bis jetzt dachte ich, dass für die Stadtbusse eine Ausnahme in Sachen Anschnallpflicht existiert. Das scheint aber eine rechtliche Grauzone zu sein", so der Busfahrer.

Polizei lässt sich sonst überzeugen

Im Februar hatte ihn eine Drohne gefilmt, als er ohne den Sicherheitsgurt im Kreisverkehr am Krankenhaus Son Espases mit dem Bus unterwegs war. "Wenn wir von der Polizei kontrolliert werden, zeigen wir, dass die Busse keinen Sicherheitsgurt haben. Da gibt es nie Probleme", sagte Sánchez. Da man schlecht mit einer Drohne reden kann, kam nun der Strafzettel.

Die Verkehrsbehörde DGT zog den Busfahrern vier Punkte vom Konto ab und belegte sie mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro. "Das Busunternehmen hat zwar bei der Verkehrsbehörde Einspruch eingelegt, will aber nicht die Verantwortung unternehmen. Bis die Angelegenheit geklärt ist, wird das Bußgeld von meinem privaten Konto abgezogen", so der Gewerkschaftsboss. Auch die Punkte könnten irgendwann mal ein Problem darstellen, obwohl er in dieser Beziehung bislang eine weiße Weste hatte.

Nur die Stadtbusse sind betroffen

Sánchez fordert, dass die EMT nun Gurte einbauen lässt. "Der Fabrikant sieht das in der Grundausstattung nicht vor." Das Problem sei nur bei den Stadtbussen existent. Die Überlandbusse des Verkehrsunternehmens TIB hätten Gurte und die Fahrer schnallen sich an. "Das würde uns auch nicht bei der Arbeit behindern." Bis der Streit geklärt ist, gehen die Busfahrer täglich das Risiko ein, ein Knöllchen zu kassieren, das sie schlecht verhindern können.