Dritte Niederlage in Folge für den Fußball-Drittligisten Atlético Baleares: Der Club des deutschen Eigentümers Ingo Volckmann aus Palma de Mallorca hat am Sonntagnachmittag (14.5.) sein Auswärtsspiel bei der ebenfalls stark abstiegsbedrohten Real Unión im baskischen Irún mit 0:2 verloren. Damit steht Atlético Baleares zwei Spieltage vor Saisonende das Wasser bis zum Hals.

Auf einem durch starke Regenfälle extrem mühsam zu bespielenden Platz in der Grenzstadt zu Frankreich taten sich beide Mannschaften lange Zeit schwer. Zwar hatten die Gäste in der 4. Minute ihre beste Chance der ersten Halbzeit, danach passierte allerdings kaum Sehenswertes auf dem Feld.

Rote Karte für Atlético Baleares

Nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild: In der 49. Minute traf Oyarzun zum 1:0 für die Hausherren, die danach die spielbestimmende Mannschaft waren. Erst in der Schlussphase kam Atlético Baleares auch mal öfter vor den gegnerischen Kasten, kassierte allerdings auch in Person von Petcoff eine rote Karte.

Als selbst der Torwart der Gäste, Lucas Díaz, mit nach vorne stürmte, schafften es die Hausherren einen Konter zu fahren. Zwar war Díaz gerade wieder in seinem Kasten angekommen, gegen den Schuss von Nacho in der 92. Minute zum 2:0 war er allerdings machtlos.

Enge Kiste im Tabellenkeller

Mit der Niederlage bleibt Atlético Baleares nach dem 36. Spieltag auf dem 17. Tabellenplatz. Real Unión verlässt die Abstiegszone und hat nun einen Zähler mehr als die Gäste.

In der Tabelle geht es sehr eng zu, der Tabellenelfte aus Sabadell hat lediglich drei Punkte mehr als Atlético Baleares. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den bereits abgestiegenen Club aus Calahorra am Samstag (20.5.) um 19.30 Uhr kann Atlético Baleares vor dem letzten Spieltag einen Sprung aus der Abstiegszone machen.