Black-Friday-Feeling zu Mariä Empfängnis: Am Freitag (8.12.) hat pünktlich um 9 Uhr morgens die zweite Mallorca-Filiale der deutschen Drogerie-Kette Rossmann ihre Pforten geöffnet. Und wer glaubte, zehn Minuten vorher dort zu sein, würde genügen, um zu den ersten 50 Kunden zu gehören und damit einen Gutschein abzustauben, der irrte sich gewaltig: Denn die Schlange in der Avinguda de Mèxic im Viertel Nou Llevant in Palma zog sich zu diesem Zeitpunkt bereits am Eingang der benachbarten Lidl-Filiale vorbei.

Die vorfreudige erste Kundschaft, die teils schon seit dem frühen Morgen – 8 Uhr oder sogar noch früher – vor dem mit roten und weißen Luftballons geschmückten Laden ausharrte: ein bunter Mix aus Deutschen, Malloquinern und Nachbarn aus dem Viertel. "So soll es aber auch sein: Wir sind ja nicht nur ein Rossmann für Deutsche, sondern ein Rossmann für alle", so die Verkaufsleiterin Katja Andexel, die das Treiben wohlwollend beobachtete.

Anstehen für Shampoo, Tee und Waschmittel

Zwei deutsche Kundinnen, eine von ihnen mit Kinderwagen, hatten es recht weit nach vorne in die Schlange geschafft und spekulierten darauf, neben den für die ersten Tage gültigen Rabatten (zehn Prozent auf alles, zwanzig Prozent auf Schminke) auch noch einen der begehrten, versprochenen Gutscheine zu ergattern. "Wir sind hier, da heute Feiertag ist, mein Sohn schon um 6 Uhr wach war und wir eh nichts zu tun hatten", erklärte die Mutter. Sie und ihre Shopping-Begleiterin leben in Palma, allerdings in einer anderen Gegend. Über die Medien erfuhren sie von der Eröffnung und machten daher den kleinen Ausflug.

Die Schlange vor der neuen Rossmann-Filiale auf Mallorca. B. Rohm

Der Freundin reiche nach eigener Aussage eigentlich das Angebot des Drogeriemarkt-Konkurrenten Müller aus. Doch die Kundin mit Kind sah das anders: "Hier gibt es ein Shampoo, das man nur bei Rossmann bekommt. Da freue ich mich, dass ich das jetzt hier kaufen kann", sagte sie. Darüber hinaus wolle sie das Sortiment für Kinder heute genau unter die Lupe nehmen. Weiter hinten in der Schlange unterhielt sich unterdessen ein Mann im mittleren Alter, der hauptsächlich wegen des günstigen Waschmittels gekommen ist, mit einer älteren Mallorquinerin: "Ich habe früher einmal eine Zeit lang in Deutschland gewohnt, direkt neben einem Rossmann. Und ich weiß noch, dass sie sehr guten und günstigen Tee verkaufen", so die Kundin.

Eröffnung mit einem buchstäblichen Knall

Dann wurden die Wartenden mit einem buchstäblichen Knall aufgeschreckt: Das Team von Rossmann zündete zum Start Böller. "Das muss sein, auch wenn wir vielleicht den Zorn der Nachbarn auf uns ziehen", erklärte Andexel später. Denn die Eröffnung einer Rossmann-Filiale in Spanien werde stets mit einer "traca" zelebriert, einem traditionellen Feuerwerkskörper aus Valencia, der bei besonderen Anlässen zum Einsatz kommt.

Im Laden selbst drängten sich die kaufwütigen Kunden dann, als gäbe es kein Morgen – viele von ihnen schienen dabei äußerst zielstrebig vorzugehen. Die Verkaufsleiterin zeigte sich hoch erfreut über das große Interesse. "Als die Gutscheine schon längst aus waren, standen die Leute immer noch Schlange – Wahnsinn!" Dem Drogeriemarkt komme zugute, dass die Leute an diesem Feiertag Zeit gehabt hätten, um gleich morgens früh vorbeizukommen und sich den Laden anzuschauen. Und bei dem durchwachsenen Wetter könne man ohnehin nicht viel anderes unternehmen. Die Mallorquinerin aus der Schlange, die ohne Umschweife das Tee-Regal ansteuerte, kann sich jedenfalls im Anschluss direkt mit ihren Einkäufen nach der Wartezeit im Nieselregen aufwärmen. /bro